Im Bürgerportal Cochem-Zell finden Sie Verwaltungsdienste, Zuständigkeiten und Ansprechpartner des Landkreises Cochem-Zell und der vier Verbandsgemeinden Cochem, Kaisersesch, Zell und Ulmen.
Jobcenter Cochem-Zell

Für Bürgerinnen und Bürger

Für Bürgerinnen und Bürger

Der Neuantrag

Sie möchten

  • erstmalig Leistungen beim Jobcenter Cochem-Zell beantragen?

  • aus einem Ort außerhalb des Landkreises Cochem-Zell zuziehen?

  • Leistungen ergänzend zu Ihrem Arbeitslosengeld I oder nach dem Arbeitslosengeld I beantragen?

Wenn Sie zum ersten Mal als Kundin oder Kunde zum Jobcenter Cochem-Zell kommen, melden Sie sich bitte am Empfang. Je nach Wohnort erfahren Sie dort, wer Sie künftig in Fragen der Geldleistungen und der Vermittlung/Beratung betreut.

Sie haben für die beiden Teilbereiche jeweils nur einen Ansprechpartner, der Sie umfassend berät.

Bitte bringen Sie bei jedem Besuch des Jobcenters Ihre gültigen Ausweispapiere mit. Die für den Erstantrag notwendigen Unterlagen finden Sie hier in unserer Checkliste. Sollten weitere Unterlagen erforderlich sein, erfahren Sie dies von Ihrem persönlichen Ansprechpartner.


Bei Umzug/Zuzug bitte beachten:

Setzen Sie sich vor Abschluss eines Mietvertrages unbedingt mit uns in Verbindung. Die Übernahme der neuen Mietkosten sowie einer Mietkaution oder auch Umzugskosten kann nur bei einer vorherigen schriftlichen Zusicherung des Jobcenters gewährleistet werden.

Den Antrag sowie weitere Informationen finden Sie hier!

Arbeitslosengeld II 

Arbeitslosengeld II können alle erwerbsfähigen leistungsberechtigten Personen im Alter von 15 Jahren bis zur gesetzlich festgelegten Altersgrenze zwischen 65 und 67 Jahren erhalten. Personen die nicht erwerbsfähig sind, können Sozialgeld erhalten. Arbeitslosengeld II und Sozialgeld sind Leistungen, die eine Grundsicherung des Lebensunterhaltes gewährleisten sollen.

Die Leistungen umfassen den Regelbedarf, Mehrbedarfe (wie Schwangerschaft & Geburt) und den Leistungen für Unterkunft & Heizung.

Einen Überblick erhalten Sie hier.


Regelbedarf:

Der Regelbedarf deckt pauschal die Kosten für Ernährung, Kleidung, Haushaltsenergie (ohne Heizung und Warmwassererzeugung), Körperpflege, Hausrat, Bedürfnisse des täglichen Lebens sowie in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und die Teilnahme am kulturellen Leben ab.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Schwangerschaft & Geburt:


Leistungen für Unterkunft & Heizung:

Für die Leistungsgewährung sind die Größe der Wohnung, die Mietkosten und die Art der Heizung maßgeblich.

Ein Merkblatt mit den wichtigsten Informationen zu den Leistungen für Unterkunft und Heizung können Sie sich hier herunterladen.

Beratung und Vermittlung

Für den Bereich Beratung und Vermittlung steht Ihnen von Anfang an eine Vermittlerin oder ein Vermittler beratend zur Seite. Diese entwickeln mit Ihnen gemeinsam eine Strategie mit individuellen Förder- und Vermittlungsleistungen, damit der berufliche (Wieder-)Einstieg gelingt.

Neben der Unterstützung, die wir Ihnen anbieten können, ist jedoch auch Ihre Eigeninitiative gefragt. Das bedeutet, dass Sie sich selbst bewerben und zumutbare Beschäftigungen aufnehmen, auch wenn der Arbeitsort von Ihrem Wohnort weiter entfernt ist oder sich die neue Beschäftigung von Ihrer früheren Tätigkeit unterscheidet.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen:

sowie

Bildung und Teilhabe

Mit dem Bildungspaket soll Kindern von Familien mit geringem Einkommen ermöglicht werden, an Angeboten aus den Bereichen Sport, Musik und Kultur teilzunehmen. Außerdem sollen sie bei Schulausflügen und beim gemeinsamen Mittagessen in Schule oder Kita dabei sein können.

Das Paket umfasst auch die notwendige Lernförderung, wenn die Versetzung gefährdet ist sowie für schulpflichtige Kinder eine pauschale Leistung für Schulbedarf.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Kosten für die Schülerbeförderung erstattet werden.

Die Leistungen zum Schulbedarf können Leistungsberechtigte nach dem SGB II direkt bei Ihrem Ansprechpartner Leistung beantragen. Alle weiteren Leistungen werden von der Kreisverwaltung Cochem-Zell gewährt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Weitere Hilfen

Neben der Arbeitslosigkeit können oft noch weitere Probleme vorliegen, bei deren Bewältigung wir oder unsere beauftragten Partner Unterstützung anbieten wollen.

Folgende Beratungsangebote unterstützen Sie in persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Problemlagen vor Ort: