Im Bürgerportal Cochem-Zell finden Sie Verwaltungsdienste, Zuständigkeiten und Ansprechpartner des Landkreises Cochem-Zell und der vier Verbandsgemeinden Cochem, Kaisersesch, Zell und Ulmen.
Familie aus Mutter, Vater und zwei Kindern liegen auf einer grünen Wiese.

Unterhaltsvorschuss

Unterhaltsvorschuss

Unterhalt


Alleinerziehende, die keinen oder nicht regelmäßig Unterhalt vom anderen Elternteil erhalten, können Unterhaltsvorschussleistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) beantragen.

  • Anspruchsberechtigung

    Anspruch auf Unterhaltsvorschuss besteht grundsätzlich, soweit das Kind

    • das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
    • bei einem seiner Elternteile lebt, der ledig, verwitwet, geschieden oder von seinem Ehegatten dauernd getrennt lebend ist und
    • nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt vom anderen Elternteil erhält.


    Zum 01. Juli 2017 wurden die Regelungen ausgeweitet, so dass unter bestimmten Voraussetzungen auch für Kinder von 12-17 Jahren ein Anspruch besteht, wenn

    • das Kind keine Leistungen nach dem SGB II erhält oder
    • durch die Unterhaltsleistung die Hilfebedürftigkeit nach dem SGB II vermieden werden kann oder
    • der betreuende Elternteil neben dem Kindergeld über ein Bruttoeinkommen von mindestens 600 € monatlich verfügt.
  • Höhe der Leistung

    für Kinder von 0-5 Jahren                    174,00 Euro monatlich
    für Kinder von 6-11 Jahren                   232,00 Euro monatlich
    für Kinder von 12-17 Jahren                 309,00 Euro monatlich

    Die Zahlung endet spätestens, wenn das Kind bzw. der Jugendliche 18 Jahre alt wird. 

  • Von den Unterhaltsvorschussbeträgen werden abgezogen:

    • Unterhaltszahlungen des anderen Elternteils
    • Waisenbezüge
    • bei Kindern, die keine allgemeinbildende Schule mehr besuchen, unter bestimmten Voraussetzungen das Einkommen des Kindes


    Der Unterhaltsanspruch geht in Höhe der Unterhaltsvorschussleistung vom Kind auf das Land Rheinland-Pfalz über. Der unterhaltspflichtige Elternteil wird zur Erstattung aufgefordert.

  • Fristen

    Die Bewilligung erfolgt grundsätzlich rückwirkend zum 01. des Monats, in dem der Antrag gestellt wird.

  • Wo und in welcher Form reiche ich meine Unterlagen ein?

    Der Antrag ist schriftlich auf dem Postweg mittels Antragsformular bei der Unterhaltsvorschussstelle einzureichen. Das aktuelle Antragsformular, ein Merkblatt mit wichtigen Informationen, eine Checkliste der zur Antragstellung erforderlichen Unterlagen sowie Informationen zum Datenschutz finden Sie in der rechten Spalte im Downloadbereich. Anträge können auf Anfrage auch zugesandt werden.

    Postanschrift:
    Kreisverwaltung Cochem-Zell
    Referat 51 - Unterhaltsvorschuss -
    Endertplatz 2
    56812 Cochem

    Gerne können Sie die Unterlagen auch nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich abgeben.

  • Weitere allgemeine Informationen