Im Bürgerportal Cochem-Zell finden Sie Verwaltungsdienste, Zuständigkeiten und Ansprechpartner des Landkreises Cochem-Zell und der vier Verbandsgemeinden Cochem, Kaisersesch, Zell und Ulmen.
Familie aus Mutter, Vater und zwei Kindern liegen auf einer grünen Wiese.

Familienbildung

Familienbildung

Mutter, Vater und zwei Kinder gehen durch ein Feld bei Sonnenuntergang. 


Bei der Familienbildung handelt es sich um ein präventives, unbürokratisches und bedarfsorientiertes Angebot der Jugendhilfe. Die Familienbildung stärkt die elterliche Beziehungs- und Erziehungskompetenz und begleitet die Familien auf dem gesamten Lebensweg (vom Baby bis ins hohe Alter). 

2012 wurde für den Bereich der Familienbildung eine Koordinationsstelle im Landkreis Cochem-Zell ins Leben gerufen. Mit der Einrichtung dieser Koordinationsstelle startete der Aufbau eines Netzwerkes, in dem alle familienrelevanten Institutionen involviert sein und sich beteiligen konnten. Inzwischen ist ein aktives und lebendiges Netzwerk mit engagierten Netzwerkpartnern entstanden. Es finden regelmäßig Treffen der verschiedenen altersgestaffelten Arbeitsgruppen und einmal jährlich eine Gesamtnetzwerkkonferenz passend zum Jahresthema statt. Die regelmäßigen Netzwerktreffen dienen einem interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch, einer genaueren Bedarfs- und Sozialraumanalyse sowie der Anregung und Entwicklung neuer Angebote in Zusammenarbeit verschiedener Institutionen.

Bei der Ausgestaltung der Angebote  ist es uns wichtig, dass jene Angebote alltagsnah, zeitlich auf den Familienalltag abgestimmt, finanziell erschwinglich, unbürokratisch verfügbar, freiwillig, niedrigschwellig, bedarfsorientiert sowie kultur- und gendersensibel sind. Ein besonderes Bestreben von unserer Seite ist es außerdem, Kindertagesstätten und Schulen als zentrale Orte des familiären Alltags zu stärken und Angebote vermehrt dort anzusiedeln.


Die Familienbildung umfasst im Wesentlichen die vier Aufgabenfelder:

  • Begegnung

    Hier sollen Orte der Begegnung für Eltern und Familien geschaffen werden, um sich zu treffen, auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Sehr gerne unterstützen wir Kindertagesstätten und andere Familieninstitutionen beim Aufbau von Elterntreffs und Eltern-Kind-Gruppen organisatorisch, finanziell sowie in der Öffentlichkeitsarbeit. 

  • Begleitung

    Es sollen Angebote der niedrigschwelligen Begleitung und praktischen Anleitung im Familienalltag gemacht werden.

  • Bildung

    Hier erfolgt eine klassische Wissensvermittlung an Eltern und Familien zu erziehungs- und familienrelevanten Themen. Es hat sich inzwischen etabliert, dass wir uns zu Jahresbeginn ein Jahresthema setzen. Zum Jahresthema passend werden über das Jahr verteilt Elternabende und Fortbildungen angeboten und durchgeführt. Elternabende anderer Institutionen werden insbesondere im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.  Zudem besteht die Möglichkeit für Kindertagesstätten,  Schulen und Familieninstitutionen finanzielle Unterstützung für die Durchführung jener Bildungsangebote zu beantragen. Dabei beginnt Familienbildung nicht erst bei der Geburt des ersten Kindes. Seit vielen Jahren unterstützen wir das Projekt ProKi der Schwangerenberatung Donum Vitae. Es handelt sich um ein Programm mit Babysimulatoren für die Abschlussklassen des Landkreises.

  • Beratung

    Familien sollen Möglichkeiten zur individuellen Beratung in Erziehungs- und Beziehungsfragen angeboten bekommen. In diesem Bereich erfolgt eine sehr enge und gute Kooperation mit der Lebensberatungsstelle Cochem, die Außensprechstunden an Kindergärten in allen Verbandsgemeinden anbieten. Ein Angebot in diesem Bereich, was seit vielen Jahren von uns gefördert wird, ist die Pädagogische Elternrunde in Kaisersesch. Hierbei handelt es sich um ein Beratungsangebot für Erziehungsberechtigte in Gruppenform.

Unser Bemühen ist es in allen vier Bereichen Angebote für die Familien unseres Landkreises anzubieten. Neben selbst gestalteten Angeboten werden zudem andere Familieninstitutionen bei ihren Ideen und Vorhaben unterstützt und gefördert. 

Öffentlichkeitsarbeit

Ein wichtiger Aufgabenbereich ist es die verschiedenen Angebote der Familienbildung über Zeitungen, Internetseiten, Aushänge und Flyer bekannt zu machen. Ungefähr alle zwei Jahre erscheint die Familienzeitung des Landkreises, in dem alle Angebote für Familien im Landkreis in einem Heft zusammengefasst sind. Aktuelle Familienbildungsangebote werden über die monatliche Familienbildungsseite in Kreisnachrichten