Infos für positiv Getestete


      Neue Absonderungs-Regelungen ab 01.05.2022

      Isolation nach positivem Corona-Test im Regelfall nur noch fünf Tage

      Ab dem 01.05.2022 gilt nach der Absonderungsverordnung des Landes: Wer positiv auf Corona getestet wurde, ist verpflichtet, sich unverzüglich für fünf Tage in Isolation zu begeben. Nach Ablauf der fünf Tage kann die Isolation beendet werden, ohne dass ein Freitesten notwendig ist. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass in den letzten 48 Stunden vor Beendigung der Isolation keine typischen Symptome einer Corona-Infektion mehr auftreten. Halten Symptome wie Fieber oder Husten an, muss auch die Isolation fortgesetzt werden, bis zu maximal 10 Tagen. Danach ist die Isolation beendet. Für Personen die vor dem 01.05.2022 isoliert wurden, gelten ab dem 01.05.2022 die neuen Regelungen.

      Die neuen Absonderungsregelungen gelten auch für die rheinland-pfälzischen Schulen und Kindertagesstätten. Sollte eine infizierte Person nach Ablauf dieser fünf Tage 48 Stunden symptomfrei sein, kann sie sofort in die Einrichtung zurückkehren, ansonsten verlängert sich die Absonderung bis zu maximal zehn Tagen. Eine Freitestung erfolgt nicht mehr. 


      Sonderregelung für Beschäftigte in Einrichtungen: 

      Beschäftigte in Einrichtungen nach 

      1. § 23 Abs. 3 Satz 1 IfSG sowie 

      2. § 1 Abs. 2 der Landesverordnung zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe sowie in ähnlichen Einrichtungen vom 1. April 2022 (GVBl. S. 101, BS 2126-14) in der jeweils geltenden Fassung, 

      die sich nach § 2 Abs. 1 oder Abs. 2 der AbsonderungsVO in Absonderung befanden, dürfen die betreffende Einrichtung zwecks Wiederaufnahme der Beschäftigung ungeachtet ihres Immunitätsstatus nur betreten, wenn bei ihnen ein durch geschultes Personal in einer Testeinrichtung durchgeführter PoC-Antigentest ein negatives Ergebnis aufweist. Als negativer Testnachweis gilt in diesem Zusammenhang auch ein PCR-Test mit einem Ct-Wert größer 30. Das negative Testergebnis ist dem Betreiber der betreffenden Einrichtung beim ersten Betreten der Einrichtung nach Beendigung der Absonderung vorzulegen. In Einrichtungen nach Satz 1, die ambulante Leistungen erbringen, ist das negative Testergebnis bei Aufnahme der Beschäftigung vorzulegen. 


      Allgemeine Informationen






     
    Anschrift

    Gesundheitsamt
    Endertplatz 2
    56812 Cochem


    Corona-Hotline

    02671/61-400

    • Montag - Freitag: 08:00 - 14:00 Uhr


    Schnellteststation der Kreisverwaltung Cochem-Zell

      Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag, 09:00 -11:00 Uhr

      Terminvereinbarung:

      Ab der 11. KW  ist eine Terminreservierung für einen PCR oder POC –Schnelltest nur noch online möglich.

      Ein Anspruch auf eine PCR Testung besteht nur bei vorausgegangenem positiven POC Schnelltest (Teststation) oder Selbsttest.

      Erstellen Sie sich vorab einen QR-Code für Ihren persönlichen Testpass. So müssen Sie vor Ort kein Formular ausfüllen. Hier gelangen Sie zum Online-Formular.

      Hier können Sie sich vorab einen QR-Code erstellen für Ihren persönlichen Testpass.


      Foreign Languages

      Current Information on the Coronavirus.


      Sie sehen eine Weltkugel mit verschiedenen nationalen Flaggen. Bildquelle: © Cybrain - stock.adobe.com


      Downloads


      Vereinsunterstützung in der Corona-Krise

      Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

      Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.


      Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.