Projekt des Monats im „August 2022“

Im Rahmen von LEADER stehen unterschiedliche Förderinstrumente für verschiedene Projekte zur Verfügung. 

 

Klettern ist ein Sport, der immer mehr Menschen in Deutschland anzieht. Man stärkt nicht nur seine Muskulatur, sondern auch seine Konzentration und seinen Orientierungssinn – insbesondere bei mentalen Herausforderungen. Der Klettertrend zeigt sich auch zunehmend in der Vulkaneifel.

In Manderscheid stellt ein spektakuläres Burgenensemble das Highlight und die Einzigartigkeit des Kurortes dar. Dieses besteht aus zwei mittelalterlichen Burgruinen: die Oberburg und die Niederburg, die in zahlreichen Kriegen und Konflikten zerstört wurden. Seit dem 15. Juli kann man das LEADER-geförderte Projekt vor Ort der große Abenteuer „Burgen-Klettersteig“ besuchen. Dabei handelt sich um einen rund 3,6 Kilometer langen Klettersteig, der auf mehreren Etappen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen erklettert werden kann. Ins Projekt sind insgesamt 270.000 € Fördermittel (75% Förderung) geflossen.

Klettersteige vereinen Wandern und Klettern. Durch die Stahlseile und persönliche Schutzausrüstung gesichert, kann man den Klettersteig bezwingen. Der Manderscheider Burgen-Klettersteig führt direkt durch den Wald und vorbei an der Lieser, die sich beim Klettern aus nächster Nähe entdecken lässt. Gleichzeitig schlängelt er sich entlang der Felswände rund um die Turnierwiese über eine 60 Meter lange Seilbrücke. Dank verschiedener Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten können die Klettersteigpassagen begangen werden, die vom Schwierigkeitsgrad dem eigenen Leistungsniveau entsprechen. Für sportlich aktive Natur-Kulturliebhaber ist dieses LEADER-Vorhaben die perfekte Gelegenheit, unsere Region zu erkunden. Die Aussage von manchen war sehr deutlich: hier findet man den „besten deutschen Klettersteig außerhalb der Alpen“.


Alle Informationen rund um den neuen Burgen-Klettersteig finden Sie auf der Homepage www.burgenklettersteig.de.


Haben Sie auch eine Idee? Unsere LEADER-Managerin Frau Schmidtholz steht Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung (Tel. 06302 – 923914, E-Mail: isabelle.schmidtholz@entra.de). Ansprechpartnerin bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell ist Frau Ramona Jakubowski (Tel. 02671 61693, E-Mail: ramona.jakubowski@cochem-zell.de) Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.leader-vulkaneifel.de.


Bildnachweis: LAG Vulkaneifel



 
Ansprechpartner

    Kreiswerke Cochem Zell Eigenbetrieb Wirtschaft und Innovation                        Bereich Wirtschaftsförderung


    Tel.: 02671/61-888
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de

    Kontaktformular

    Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

    Downloads

    Antrag für die Soforthilfe des Bundes

    Bearbeitungshinweise

    Kleinbeihilfenregelung

    FAQs

    Datenschutzinformationen

    Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

    Soforthilfe Kredite

    Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.


    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.