Neue Ideen für die Mosel gesucht!

Bis zum 01. März besteht wieder die Möglichkeit, Projekte bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Mosel für den Auswahltermin im April einzureichen.


 

Die Entscheidung über die Projektauswahl trifft die LAG Mosel. Ihr gehören Vertreter aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen wie Stiftungen, Verbände, Schulen und Kommunen an.

Entscheidend für die Auswahl einer Projektidee ist, wie gut sie die Mosel-Region mit neuen Ideen voranbringt und die Umsetzung der Handlungsfelder der Lokalen integrierten ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) unter dem Motto „WeinKulturLand Mosel Genuss – Vielfalt – Qualität" unterstützt. Die Handlungsfelder sind:

  • Genuss: Landschaft & Produkte
  • Vielfalt: Dörfer & Kultur
  • Qualität: Tourismus & Freizeit

Projektträger können neben Kommunen, Stiftungen, Vereinen und Verbänden auch Privatpersonen oder Unternehmen sein. Alle Interessierten sind aufgerufen, ihre Vorschläge in Form einer Projektskizze (Projektsteckbrief) bei der LAG einzureichen.

Übersicht: Wichtige Eckdaten zum 7. Projektaufruf

Fördermittel-Budget:


582.000 Euro (davon bis zu 500.000 Euro EU-Mittel des ELER-Fonds sowie Mittel des Landes Rheinland-Pfalz, die prioritär für Vorhaben privater Projektträger und für Kooperationsvorhaben zur Verfügung stehen). Die Landesmittel stehen unter dem Vorbehalt der Bereitstellung im Landeshaushalt.


Datum des Aufrufes:


04. Dezember 2018


Einreichungsfrist für Projektskizzen:


01. März 2019 (Ausschlussfrist)


Datum der Projektauswahl durch die LAG:


voraussichtlich 08. April 2019


Einreichungsfrist für den Projektantrag bei der ADD:


voraussichtlich 08.10.2019 (6 Monate nach Projektauswahl)


Inhalt des Aufrufes:


alle Projekte, die zur Umsetzung der LILE beitragen


Stelle für die Einreichung der Anträge:


Geschäftsstelle der LAG Mosel bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich


Ablauf des Auswahlverfahrens:

  1. Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle. Dann Einreichung des ausgefüllten Projektsteckbriefes und weiterer erforderlicher Unterlagen durch den Projektträger bei der Geschäftsstelle (Eingang bis spätestens 01.03.2019).

  2. Prüfung der Projektskizze auf Vollständigkeit und grundsätzliche Förderfähigkeit in der LAG-Geschäftsstelle.

  3. Bewertung der Förderwürdigkeit und Festlegung einer Punktbewertung sowie eines Fördersatzes durch die LAG bei der Auswahlsitzung.

  4. Bildung einer Rangfolge der eingereichten Projekte und Auswahl der Projekte gemäß des zur Verfügung stehenden Budgets.

  5. Formale Antragstellung über die LAG an die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier durch den Projektträger bis spätestens sechs Monate nach erfolgter Projektauswahl.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig und korrekt ausgefüllte Projektsteckbriefe in die Projektauswahl einbezogen werden können!

Weitergehende Informationen und sämtliche Vordrucke sind auf der Homepage www.lag-mosel.de  zu finden.

Die Geschäftsstelle der LAG Mosel bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich berät gerne unter der Förderhotline 06571/14 2262 gerne zur Beratung Verfügung.

Informieren Sie sich auch beim LEADER-Info-Tag am Dienstag, 15. Januar 2019 von 08:00 – 18:00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten.


Kontakt:

Philipp Goßler, Geschäftsstelle LAG Mosel, Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich, Zimmer: Gebäude M – M 106 Tel.: 06571/142262, Fax: 06571/14 42262, E-Mail: philipp.gossler@bernkastel-Wittlich.de

Gefördert durch die Europäische Union und das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung (EULLE)".


 
 
Ansprechpartner