Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

© benjaminnolte - stock.adobe.com

Auch die Wirtschaftsförderung Cochem-Zell möchte den Unternehmen im Landkreis in dieser schwierigen Ausnahmesituation zur Seite stehen.


 

Als Vermittler stehen wir Ihnen in allen Belangen zur Seite. Bitte Infomieren Sie uns, wenn Schwierigkeiten auftreten, damit wir Ihre Anliegen gebündelt gegenüber den zuständigen Stellen (z.B. Wirtschaftsministerium, ISB) vorbringen und so entsprechende Maßnahmen von deren Seiten ergriffen werden können. Sie erreichen uns zur Zeit per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de. Wir werden telefonisch oder schriftlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Im Rahmen der „Zukunftsallianz Cochem-Zell" haben wir gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz, der Agentur für Arbeit und den örtlichen Banken folgende Informationen für Sie zusammengestellt. Wir hoffen Ihnen, trotz der schwierigen Ausnahmesituation, einige Hilfestellungen geben zu können.


Befürchten Sie Auftragsausfälle, Lieferengpässe oder anderweitige Störungen in Ihrem Unternehmen oder sind diese bereits eingetroffen, können Sie z.B.:

  • Kurzarbeitergeld bei der Arbeitsagentur

  • finanzielle Hilfen über Ihre Hausbank

  • Steuerstundungen bei Ihrem zuständigen Finanzamt

beantragen.

Bitte besprechen Sie diese Möglichkeiten auch mit Ihrem Steuerberater.


Auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit können Sie sich zu den aktuellen Änderungen in Sachen Kurzarbeitergeld informieren:


Die Seite wird bei Rechtsänderungen entsprechend aktualisiert.

Wenn Sie sich telefonisch informieren möchten, können Sie die Hotline für Arbeitgeber anrufen:

Tel: 0800 45555 20
(Die Hotline ist Montag – Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr erreichbar)



Auf der Internetseite der KfW erhalten Sie zu den geplanten Finanzierungshilfen nähere Informationen:

Die Beantragung der finanziellen Hilfen soll über Ihre Hausbank oder die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz erfolgen.


Liquiditätssicherung – Betriebsmittelkredite – Bürgschaften – Fördermöglichkeiten – Tilgungsaussetzungen

Nehmen Sie bitte unbedingt frühzeitig Kontakt mit Ihrer Hausbank auf!

Da die Beantragung der Mittel, bzw. Bürgschaften über die Hausbanken gesteuert wird, ist es sinnvoll, dass die Unternehmen möglichst frühzeitig Kontakt mit Ihren Hausbanken aufnehmen, um die Situation abzustimmen und die nächsten Schritte einleiten zu können. Die Kundenberater der Banken sind auch von ihrer Seite aus bemüht, die Unternehmen anzurufen um die aktuelle Lage zu besprechen und eine Einschätzung über die Entwicklung der nächsten Wochen das Unternehmen betreffend zu erfragen. Die Banken sind bemüht gemeinsame Lösungswege auch im Hinblick auf mögliche staatliche Unterstützungen zu erarbeiten.

© MH - stock.adobe.com


Ansprechpartner für Firmenkunden im Landkreis Cochem-Zell:

  • Sparkasse Mitteilmosel EMH:
    Benjamin Heinemann, Leiter Gewerbe- und   Geschäftskunden
    Telefon: +49 6531 959-61514, Telefax: +49 6531 959-261514

    Thomas Meid, Leiter Firmenkunden
    Telefon: 06531 959-60254, Telefax: 06531 959-260254,
    thomas.meid@sparkasse-emh.de


  • Raiffeisenbank Moselkrampen eG´
    Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren jeweiligen Kundenberater
    oder
    Tel.: 02671/98850


  • Vereinigte Volks- und Raiffeisenbank eG für den Bereich Cochem
    Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren jeweiligen Kundenberater
    oder
    Tel.: 06571/924-160



 Informationen zu den Möglichkeiten der Steuerstundungen finden Sie hier:


https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/2020-03-13-Corona-FAQ.html

Geraten Unternehmen überraschend in eine finanzielle Krise, kann ein Antrag auf Steuerstundung über das jeweils zuständige Finanzamt, z.B. für Einkommensteuer-, Gewerbesteuervorauszahlungen oder Grundsteuern gestellt werden. Die Möglichkeiten zur Stundung von Steuerzahlungen und Senkung von Vorauszahlungen sollen aktuell verbessert werden.

Bitte besprechen Sie sich hierzu auch mit Ihrem Steuerberater.



Angebote der IHK Koblenz:

Um den Unternehmen in dieser Krise mit Rat zur Seite zu stehen, informiert die IHK unter der Service-Hotline mit der Rufnummer 0261/106-501 unentgeltlich über folgende Hilfsangebote:

  1. Kurzarbeit
  2. Liquidität
  3. Steuerstundung
  4. Lieferketten
  5. Insolvenz- und Arbeitsrecht

Zudem wurde eine weitere Service-Hotline für Fragen rund um das Thema der abgesagten IHK-Prüfungen unter der Rufnummer 0261/106-400 eingerichtet.

In den Service-Hotlines wirken nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem IHK-Haupthaus in Koblenz mit, sondern auch die neun IHK-Regionalgeschäftsführer mit ihren mehrköpfigen Teams. Die IHK-Regionalgeschäftsstellen sind auch unter den bekannten Rufnummern vor Ort direkt erreichbar. Für Cochem ist das die Tel.: 02671 915796.

Hier gelangen Sie zur Corona-Checkliste für Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:




              Die HWK Koblenz informiert:

              Die HWK Koblenz veröffentlicht Informationen zum Thema jeweils aktuell auf ihrer Homepage unter

              https://www.hwk-koblenz.de/artikel/aktuelle-informationen-zum-coronavirus-52,0,469.html

              Gerne können Sie eine E-Mail mit Ihren Fragen an die HWK senden oder persönlich unter den nachfolgend genannten Kontaktdaten einen Berater erreichen:


              Um den Betriebsablauf nicht zu gefährden und dennoch Ihre Mitarbeiter bzw. sich selbst als UnternehmerIn in die Lage zu versetzen ihre Kinder zu betreuen, empfiehlt die HWK:

              Sie sollten gemeinsame Gespräche führen und nach Lösungen suchen wie z.B.:

              1. Sind Arbeiten auch von zu Hause aus über „Mobiles Arbeiten" zu erledigen?
                Steht dafür ein Laptop evtl. mit Zugang zum Firmennetz zur Verfügung?

              2. Können die Arbeitszeiten evtl. verändert werden?
                Es könnten z.B. einige Mitarbeiter von 8-16 Uhr arbeiten und andere von 14-22 Uhr. Mitarbeiter könnten ihre täglichen Arbeitszeiten reduzieren und dafür evtl. samstags arbeiten kommen.
                Kann Urlaub genommen werden?

              3. Können Kinder evtl. stundenweise im Betrieb betreut werden?

              Am Besten stellen Sie für die nächsten Wochen Arbeitszeitpläne auf, damit der betriebliche Ablauf gewährleistet ist.


              Auf der Seite der Bundesregierung finden Sie ebenfalls jeweils Aktuelle Informationen zum Sachstand.

              https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html?nn=67370



              Das Wirtschaftsministerium informiert gemeinsam mit der ISB im Internet unter


              Telefonische Informationen zur finanziellen Unterstützung von KMU gibt es über die:

               Beratungshotline 06131 6172-1333



              Ansprechpartner für rheinland-pfälzische Unternehmen:

              Mittelstandslotse Prof. Dr. Manfred Becker
              c/o Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
              Stiftsstraße 9, 55116 Mainz
              Telefon: 06131-16-5652, Fax: 06131-16-175652
              Kontakt: Mittelstandslotse@mwvlw.rlp.de


              Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz

              Hier finden Sie nützliche Links und Hinweise zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen, Unterstützungsangeboten und Auswirkungen auf die rheinland-pfälzische Tourismuswirtschaft:

              https://rlp.tourismusnetzwerk.info/corona/


                                                                                                                                      ©benjaminnolte - stock.adobe.com



               


               
               
              Ansprechpartner

              Fachbereich 1 - Kreisentwicklung, Klimaschutz
              Tel.: 02671/61-888
              E-Mail: wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de

              Kontaktformular

              Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

              Downloads

              Antrag für die Soforthilfe des Bundes

              Bearbeitungshinweise

              Kleinbeihilfenregelung

              FAQs

              Datenschutzinformationen

              Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

              Soforthilfe Kredite

              Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.