ISB fördert im Geschäftsjahr 2017 im Landkreis Cochem-Zell mit 8,8 Millionen Euro; Wirtschaftsförderung legt deutlich um 117% zu!

Im Jahr 2017 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im Rahmen des klassischen Fördergeschäfts mit rund 8,8 Millionen Euro gewerbliche und private Kunden im Landkreis Cochem-Zell gefördert.


 

Hiervon wurden in der Wirtschaftsförderung 26 Anträge in Höhe von rund 6,8 Millionen Euro (+ 117%) zugesagt und somit 19 Arbeitsplätze neu geschaffen und 556 gesichert. Im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung ermöglichte die Förderbank mit einem Volumen von rund 2,0 Millionen Euro (+ 50%) die Schaffung und Modernisierung von 34 Wohneinheiten.

Im Ergebnis wurde somit sowohl in der Wirtschaftsförderung (Land: + 17%), wie auch in der sozialen Wohnraumförderung (Land: + 18%), im Landkreis Cochem-Zell deutlich mehr investiert, als im Landesdurchschnitt.

Landrat Schnur zeigte sich sehr erfreut über die positive Bilanz, auch im Verhältnis zum Landestrend: „Die guten Zahlen belegen die hohe Investitionsbereitschaft unserer heimischen Unternehmen. Aufgabe der kommunalen Wirtschaftsförderung ist es, weiterhin bestmögliche Rahmenbedingungen für die Entwicklung unserer Unternehmen zu schaffen. Hierzu gehören, neben einer zukunftsfähigen Infrastruktur, auch ausreichende und attraktive Flächenangebote für Betriebserweiterungen. Die Zahlen belegen auch, dass die Förderinstrumente der ISB – auch für den Bereich der sozialen Wohnraumförderung - den Bedürfnissen der Kunden entsprechen und die richtigen Förderanreize setzen."

Insgesamt hat die ISB im vergangenen Jahr im Rahmen der Wirtschafts- und Wohnraumförderung rheinland-pfalzweit mit einem Volumen von 417,1 Millionen Euro (+ 19 Prozent) insgesamt 2.841 Zusagen (+ 3 Prozent) ausgesprochen. Im Bereich der Finanzierung von Wohnraum stieg das Förderergebnis um 21 Prozent. Insgesamt förderte die ISB im Jahr 2017 2.190 Wohneinheiten (+ 18 Prozent) mit einem Volumen von 160,8 Millionen Euro.

Im Bereich der Wirtschaftsförderung verzeichnet die ISB im Jahr 2017 einen Anstieg der Fördervolumina um 39,1 Millionen Euro auf 256,3 Millionen Euro bei 1.410 Förderzusagen (Vorjahr 1.504). Rund 13.800 Arbeitsplätze wurden gesichert und rund weitere 1.000 geschaffen.

Die ISB agiert in der Wirtschafts- und Wohnraumförderung subsidiär, sie unterstützt die Kunden wettbewerbsneutral gemeinsam mit den Hausbanken, beispielsweise mit nachrangigen Darlehen zu erstklassigen Konditionen. Vor allem lange Laufzeiten und Zinsbindungen gewinnen in Anbetracht der niedrigen Zinsen an Bedeutung. Der Fokus der Förderbank liegt auf der Umsetzung der Wirtschafts-, Struktur- und Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz.


 
 
Ansprechpartner