EU-Fördermittel (LEADER) stehen im Hunsrück zur Verfügung

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Hunsrück bietet wieder die Möglichkeit Zuschüsse für innovative Vorhaben im Bereich des Hunsrücks zu beantragen.


 

Im 5. Aufruf stehen 425.000 Euro zur Verfügung. Antragsteller können öffentliche wie auch private Träger sein, auch Vereine oder Kirchengemeinden können in den Genuss der Förderung kommen.

Zuschüsse können für Vorhaben in folgenden Handlungsfeldern gewährt werden:

  • Lebendige Orte gestalten
  • Nachhaltige Wirtschaft fördern
  • Regionale Identität und Kultur stärken
  • Überörtliche Kooperation stärken

Aktueller Projektaufruf:

Fristende zur Einreichung von Projektsteckbriefen:


09. März 2018


Datum der Projektauswahl durch die LAG Hunsrück:


08. Mai 2018


In diesem Aufruf zur Verfügung stehendes Mittelbudget:


425.124,25 €

davon: Mittel des europäischen ELER-Fonds: 325.124,25 €

davon: Mittel des Landes Rheinland-Pfalz: 100.000,00 € *
*) die Summe der Landesmittel steht unter dem Vorbehalt der Zuweisung durch das MWVLW


Die Kreisverwaltung Cochem-Zell, Ingrid Weiler-Görgen, Tel.: 02671/61-697, E-Mail: ingrid.weiler-goergen@cochem-zell.de und die Geschäftsstelle der LAG Hunsrück berät Interessierte gerne hinsichtlich ihrer Vorhaben und der Zuschussmöglichkeiten.

Die Projektsteckbriefe sind bis zum 9. März 2018 bei der Geschäftsstelle der LAG Hunsrück einzureichen:

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Hunsrück, c/o Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V., Koblenzer Straße 3, 55469 Simmern, Tel.: 06761 96442-0, Fax 06761 96442-15, E-Mail: info@rhein-hunsrueck.de


 
 
Ansprechpartner