EU-Fördermittel (LEADER) stehen im Hunsrück wieder zur Verfügung

Die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Hunsrück, zu der auch die Hunsrückgemeinden der Verbandsgemeinden Cochem und Zell gehören, bietet wieder die Möglichkeit Zuschüsse für innovative Vorhaben zu beantragen.


 

Im 8. Aufruf stehen rund 465.000 Euro zur Verfügung; davon sind rund 200.000 Euro Landesmittel. Antragsteller können öffentliche wie auch private Träger sein, aber auch z.B. Vereine, gemeinnützige Einrichtungen oder Kirchengemeinden. Auch für Qualifizierungsmaßnahmen können gefördert werden.

Zuschüsse können für Vorhaben zur Umsetzung der Entwicklungsstrategie (LILE) der LAG Hunsrück, z.B. in folgenden Handlungsfeldern, gewährt werden:

  • Lebendige Orte gestalten
  • Nachhaltige Wirtschaft fördern
  • Regionale Identität und Kultur stärken
  • Überörtliche Kooperation stärken

Nähere Informationen sowie das Formular "Projektsteckbrief" zur Einreichung von Projektvorschlägen finden Sie unter www.lag-hunsrueck.de/projekte/formulare.


Sie haben Fragen?

Kontakt:

Die Projektsteckbriefe sind bis zum 30. September 2019 bei der Geschäftsstelle der LAG Hunsrück einzureichen:

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Hunsrück c/o Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V., Koblenzer Straße 3, 55469 Simmern


 
 
Ansprechpartner