Dorfcheck in Ulmen-Meiserich erfolgreich abgeschlossen

Abschlussveranstaltung des Zukunfts-Check Dorf mit Ortsrundgang und Urkundenübergabe durch Landrat Manfred Schnur.

 

Der Stadtteil Ulmen-Meiserich hat sein Dorfentwicklungskonzept aus dem Jahre 1992 erfolgreich fortgeschrieben und den Zukunfts-Check Dorf abgeschlossen. Am vergangenen Samstag, den 11.06.22, fand nun die Abschlussveranstaltung des Projekts in Meiserich statt.


Meiserich ist ein beliebter Wohnort mit einer guten Infrastrukturanbindung. Die Nähe zu Ulmen mit allen wichtigen Grundversorgungseinrichtungen und die gute Verkehrsanbindung werden von den Meisericher Bürgerinnen und Bürgern sehr geschätzt. Um die Attraktivität als Wohn- und Arbeitsstandort aufrechtzuerhalten, stellt sich die ca. 300 Einwohner*innen zählende Gemeinde Meiserich mit dem neuen Dorfentwicklungskonzept den aktuellen Herausforderungen des ländlichen Raumes.


Im Zuge des Dorfchecks zeigte sich, Meiserich ist eine sehr aktive Gemeinde mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich für das Wohl von Meiserich einsetzen. So kamen auf der Auftaktveranstaltung im März 2020 rund 40 Interessierte zusammen und drei Arbeitskreise konnten für die weitere Mitarbeit im Dorfcheck gebildet werden. Das große Engagement zeigte sich auch auf der Abschlussveranstaltung, welche von Ortsvorsteher Klaus Kutscheid moderiert wurde – beim Ortsrundgang präsentierte er den in Eigeninitiative gestalteten Dorfplatz, gepflegte Kulturdenkmäler und hob die ehrenamtliche Organisation der Feierlichkeiten rund um das 500-jährige Bestehen der St. Anna Kirche hervor.

Zudem wurde in Eigenleistung der Innenraum des Bürgerhauses renoviert und der angrenzende Kinderspielplatz wurde für die Kinder im Ort schön gestaltet. Die vielen ehrenamtlichen Aktionen, angestoßen durch den Zukunfts-Check Dorf, wirken sich positiv auf die Dorfgemeinschaft und das Ortsbild aus. Weitere Maßnahmen sind in Planung, zum Beispiel die Renovierung der St. Anna Kirche, die Gestaltung der Pflanzbeete im Ort sowie die Aufwertung des Maibaumplatzes.


Im Anschluss an den Ortsrundgang betonte Stadtbürgermeister Kerpen, der auch in Vertretung für VG-Bürgermeister Steimers sprach, dass Meiserich als wichtiger Ortsteil von Ulmen von Seiten der Stadt sehr geschätzt werde. Die Zusammenarbeit zwischen dem Stadtrat und dem Ortsbeirat von Meiserich funktioniere immer gut und man wolle den Ortsteil auch weiterhin bestmöglich bei der Ortsentwicklung unterstützen. Um Meiserich – und ganz Ulmen – als beliebten Wohn- und Arbeitsstandort zu erhalten und weiterzuentwickeln sei es wichtig, junge Familien in der Region zu halten. Daher sei die Ausweisung von Neubauflächen, unter anderem auch in Meiserich, in Planung. Man müsse von Seiten der Stadt Bauflächen vorhalten um der Nachfrage der nachfolgenden Generationen nach Wohnraum gerecht zu werden und diese zum Bleiben zu bewegen.


Im Bürgerhaus erläuterte Ortsvorsteher Kutscheid anschließend noch einmal den Ablauf des Dorfchecks, der auch aufgrund der erlassenen Auflagen durch die Corona-Pandemie kurz nach der Auftaktveranstaltung im März 2020 erschwert wurde. Trotz der Einschränkungen waren die Meisericher Bürgerinnen und Bürger motiviert, sodass die Arbeit im Herbst 2020 mit ungebrochenem Engagement wieder aufgenommen wurde. Herr Kutscheid bedankte sich bei den Arbeitskreismitgliedern und dem Projektteam der Kreisverwaltung und übergab Landrat Schnur das Wort.

Mit Blick auf den vorherigen Ortsrundgang und die weiteren geplanten Maßnahmen in Meiserich, lobte Landrat Schnur das große ehrenamtliche Engagement und betonte noch einmal, wie wichtig der Zusammenhalt im Dorf sei. Dieser mache das Leben im ländlichen Raum aus und solle bewahrt werden. Der Zukunfts-Check Dorf trage sicherlich zur Stärkung der Dorfgemeinschaft bei. Der Dorfcheck sei aber vor allem dazu da, sich umfassend mit der eigenen Gemeinde auseinanderzusetzen und ein ganzheitliches Konzept für die Zukunft von Meiserich zu entwickeln. Landrat Schnur wünschte der Ortsgemeinde viel Erfolg bei der Umsetzung der Projekte und sicherte Meiserich die bestmögliche Unterstützung von Seiten des Landkreises zur Umsetzung der Maßnahmen, vor allem auch bei der Beratung zu Fördermöglichkeiten und Antragstellung für finanzielle Zuschüsse, zu.


Wenn auch Ihre Gemeinde beim „Zukunfts-Check Dorf“ teilnimmt und Sie Ihre Ideen und Wünsche einbringen möchten, dann melden Sie sich gerne bei Ihrem Ortsbürgermeister/ Ihrer Ortsbürgermeisterin oder beim Projektteam der Kreisverwaltung. Die Arbeitskreise freuen sich über Ihre Mitarbeit!


Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Kreisverwaltung:

Madeleine Weyand, erreichbar unter 02671/61-695 oder madeleine.weyand@cochem-zell.de

Mona Jakubowski, erreichbar unter 02671/61-693 oder ramona.jakubowski@cochem-zell.de

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Urkundenübergabe ZCD Meiserich

 
Ansprechpartner

    Kreiswerke Cochem Zell Eigenbetrieb Wirtschaft und Innovation                        Bereich Wirtschaftsförderung


    Tel.: 02671/61-888
    E-Mail: wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de

    Kontaktformular

    Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

    Downloads

    Antrag für die Soforthilfe des Bundes

    Bearbeitungshinweise

    Kleinbeihilfenregelung

    FAQs

    Datenschutzinformationen

    Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

    Soforthilfe Kredite

    Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.


    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.