„go-digital“ - Einrichtung von Home-Office-Arbeitsplätzen wird gefördert

Aufgrund der Corona-Krise hat die Bundesregierung auch eine erweiterte Förderung der Einrichtung von Home-Office-Arbeitsplätzen beschlossen.


 

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft sowie Handwerksbetriebe können ab sofort finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie kurzfristig Homeoffice-Arbeitsplätze schaffen. Konkret heißt das: Erstattet werden bis zu 50 Prozent der Kosten einer unterstützenden Beratung durch ein vom Bundeswirtschaftsministerium autorisiertes Beratungsunternehmen. Möglich ist das durch eine Erweiterung des „go-digital"-Programms des Bundeswirtschaftsministeriums.

Es können IT-Dienstleistungen, die die Einrichtung von Homeoffice-Plätzen zum Ziel haben, bei „go-digital" beantragt werden. Förderungsfähig sind unter anderem der Aufbau sowie das Einrichten der zugehörigen Hardware. Software, die dabei zum Einsatz kommt und über die gängigen Standards hinausgeht, ist ebenfalls förderfähig. Von der Förderung ausgeschlossen sind hingegen reine Investitionsmaßnahmen in Hard- und Standardsoftware.

Betriebe, die von der Förderung profitieren wollen, müssen zunächst über die Beraterlandkarte ein Beratungsunternehmen in ihrer Region suchen und ein kostenloses Erstgespräch führen. Besonders wichtig für kleine Unternehmen: Das Beratungsunternehmen übernimmt dann alle weiteren Schritte: von der Beantragung der Förderung bis hin zur Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen.

                Weitere Informationen finden Sie unter:



                ©sergey - stock.adobe.com


                   
                   
                  Ansprechpartner

                  Fachbereich 1 - Kreisentwicklung, Klimaschutz
                  Tel.: 02671/61-888
                  E-Mail: wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de

                  Kontaktformular

                  Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

                  Downloads

                  Antrag für die Soforthilfe des Bundes

                  Bearbeitungshinweise

                  Kleinbeihilfenregelung

                  FAQs

                  Datenschutzinformationen

                  Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

                  Soforthilfe Kredite

                  Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.