ERP-Gründerkredit – Universell

Für junge Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

 

Das Wichtigste in Kürze

  • KfW-Corona-Hilfe für Anschaffungen und laufende Kosten
  • Reduzierter Zinssatz von 1,00 bis 2,12 % p.a. 
  • Kleinere und große Kreditbeträge – bis zu 1 Mrd. Euro
  • Bis zu 5 Jahre Zeit für die Rückzahlung, im 1. Jahr keine Tilgung
  • Bis zu 90 % des Bankenrisikos übernimmt die KfW

Was wird gefördert?

Der ERP-Gründerkredit - Universell ermöglicht eine zins­günstige Finanzierung von Gründungen, Nachfolge­regelungen oder Unternehmens­festigungen. Hierunter fallen alle Formen der Existenz­gründung, also die Er­richtung von Unter­nehmen, deren Über­nahme oder die Über­nahme einer tätigen Be­teiligung (auch im Neben­erwerb sowie Nachfolge­regelungen). Zudem werden Festigungs­maßnahmen inner­halb der ersten 5 Jahre nach Auf­nahme der Geschäfts­tätigkeit finanziert.

Im Wesentlichen wird gefördert:

  • Investitionen, die einen nach­haltigen wirtschaft­lichen Erfolg erwarten lassen, z. B.
    • Anlagen und Maschinen
    • Grundstücke und Gebäude
    • Baukosten
    • Einrichtungs­gegenstände
    • Firmenfahrzeuge
    • Betriebs- und Geschäfts­ausstattung
    • Immaterielle Investitionen (Lizenzen und Patente)
    • Software

  • Betriebsmittel
    • Liquide Mittel
    • Personalkosten
    • Mieten
    • Aufwendungen für Marketing­maßnahmen
    • Messeteilnahme
    • Beratungskosten
  • Material- und Warenlager

Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für:

  • Baumaßnahmen für "Betreutes Wohnen"
  • Treuhandkonstruktionen
  • Sogenannte In-Sich-Geschäfte, wie zum Beispiel der Erwerb eigener Unternehmensanteile
  • Umschuldungen von bis zum 12.03.2020 gewährten Krediten
  • Nachfinanzierungen, Anschluss­finanzierungen und Prolongationen.

Die KfW schließt zudem bestimmte Vor­haben generell von einer Finan­zierung aus oder gibt einzu­haltende Bedingungen vor. Details können Sie der Ausschlussliste und den Sektorleitlinien der KfW Bankengruppe ent­nehmen.


Wer wird gefördert?

Mit dem ERP-Gründerkredit – Universell werden gefördert:

  • Existenzgründer und Unternehmens­nachfolger
  • Freiberufler
  • Unternehmen


Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für:

  • Unternehmen, die vor mehr als 5 Jahren ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben.
    Diese werden mit mit anderen Förderprodukten gefördert, wie dem KfW-Unternehmerkredit (037, 047).
  • Unter­nehmen, die zum 31.12.2019 in Schwierig­keiten waren.

Weitere Informationen

Alle Inforamtionen sowie die Antragsunterlagen erhalten Sie auf der Internetseite der KfW.

 
Ansprechpartner

Fachbereich 1 - Kreisentwicklung, Klimaschutz
Tel.: 02671/61-888
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@cochem-zell.de

Kontaktformular

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise

Downloads

Antrag für die Soforthilfe des Bundes

Bearbeitungshinweise

Kleinbeihilfenregelung

FAQs

Datenschutzinformationen

Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

Soforthilfe Kredite

Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.


Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.