Zukunfts-Check Dorf

40 Gemeinden wagen den Schritt Richtung Zukunft


 

Worum geht’s?

Viele Ortsgemeinden im Landkreis Cochem-Zell kämpfen zunehmend mit dem demografischen Wandel und seinen Folgen: Die Bevölkerung auf dem Land nimmt ab, Häuser stehen leer, Busse halten nur noch selten und der Weg zur nächsten Einkaufsmöglichkeit ist ohne Pkw kaum zu bewältigen. Doch das Leben in einem Dorf hat auch unschlagbare Vorteile wie erschwinglichen Wohnraum, ein Leben im Grünen und eine eingeschworene Dorfgemeinschaft, die gemeinsam „durch dick und dünn" geht.

Wie kann man also die Herausforderungen angehen und die Stärken ausbauen? Ein wichtiges Instrument dazu ist das Dorferneuerungskonzept einer Ortsgemeinde. Es ist Handlungsleitfaden für die Zukunftsgestaltung im Dorf. Doch in der Realität sind viele dieser Konzepte bereits 20 – 30 Jahre alt und wurden nie an die neuen Trends und Entwicklungen unserer Zeit angepasst. An dieser Stelle greift die Initiative „Zukunfts-Check-Dorf". Hier bekommen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Werkzeug an die Hand, sich intensiv mit ihrer Gemeinde auseinanderzusetzen und ihre Zukunftsvisionen in einem fortgeschriebenen Dorfentwicklungskonzept festzuhalten. Dazu braucht es frische Ideen und die geballte Erfahrung der Bürgerinnen und Bürger – aus dem Dorf, für das Dorf.

Die Initiative wurde im Eifelkreis Bitburg-Prüm entwickelt und befindet sich dort in 170 Gemeinden in erfolgreicher Umsetzung. Im Landkreis Cochem-Zell haben 40 der 89 Ortsgemeinden ihre Teilnahme beschlossen.

Wie läuft das Projekt ab?

Im September 2018 konnte Landrat Manfred Schnur den Fördermittelbescheid für den „Zukunfts-Check-Dorf" entgegennehmen. Die Ortsgemeinden starten nun in drei Phasen. 9 Gemeinden meldeten sich für den Projektstart Anfang 2019 (Phase 1), 16 für Herbst 2019 (Phase 2) und 15 für Anfang 2020 (Phase 3).

Den Startschuss zum Zukunfts-Check Dorf markiert jeweils eine Auftaktveranstaltung, die die Kreisverwaltung gemeinsam mit der Gemeinde durchführt. Am Abend des Auftakts sind die Bürgerinnen und Bürger jedoch nicht nur zum Zuhören geladen. Zuerst werden gemeinsam Stärken und Schwächen der eigenen Gemeinde gesammelt und anschließend Arbeitskreise zu den wichtigsten Themen gegründet. Im Mittelpunkt steht für die Arbeitskreise in den nächsten Monaten dann eine zentrale Frage: „Wie machen wir unser Dorf fit für die Zukunft?" Zur Beantwortung dieser Frage wird gemeinsam die Ist-Situation erfasst und am Dorfentwicklungskonzept geschraubt. Es werden Ideen und Maßnahmen für den Erhalt und die Weiterentwicklung einer zukunftsfähigen Gemeinde gefunden. Der Dorf-Check bietet dafür einen einfach strukturierten „Bauplan" und Unterstützung durch das bei der Kreisverwaltung angesiedelte Projektmanagement.


Bald auch bei Ihnen?

Wann es in Ihrem Dorf losgeht, erfahren Sie einige Wochen vorab durch das Mitteilungsblatt und Aushänge im Ort. Auch wenn Ihr Dorf bereits gestartet ist, freuen sich die Arbeitskreise vielerorts noch über Zuwachs. Sprechen Sie einfach Ihren Ortsbürgermeister/ Ihre Ortsbürgermeisterin an oder kontaktieren Sie das Projektmanagement unter den unten genannten Kontaktdaten. Dort können Sie auch weiterführende Informationen zum Projekt erhalten.


Gefördert durch:


 
 
Ansprechpartner

Fachebereich 1 -
Kreisentwicklung, Klimschutz

Projektmanagement
Zukunfts-Check Dorf

Madeleine Weyand
Tel.: 02671/61-695
E-Mail: madeleine.weyand@cochem-zell.de


Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.