Arbeit - Mitten im Arbeitsleben

Volker L. arbeitet seit September 2011 täglich 4 - 6 Stunden in einer Bäckerei-Konditorei  in Treis-Karden. Die übrige Zeit arbeitet er in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

 

Inklusion heißt für mich...

  • dass ich für meine Arbeit geschätzt werde.
  • meinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
  • eine Arbeit zu haben, die mir Spaß macht.
  • den Beruf ausüben zu können, den ich möchte.
  • dort zu arbeiten, wo andere Menschen auch arbeiten.
  • dass ich ein zuverlässiger Mitarbeiter bin.
  • ein gutes Betriebsklima zu haben.

 

 
Kontakt
Fachbereich Soziale Hilfen
Ellen Weinem
Tel. 02671/61-302
E-Mail: ellen.weinem@cochem-zell.de

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.