Förderung der Nutzung von Brauchwasser

Seit Anfang des Jahres können Anträge auf Förderung der Nutzung von Brauchwasser bei den Kreiswerken Cochem-Zell - Wasserversorgung - gestellt werden. Der Werkausschuss hat sich in seiner Sitzung am 20.05.2021 erneut mit der Förderrichtlinie befasst und leichte Anpassungen vorgenommen. Daher gelten bei der Antragstellung ab dem 01.06.2021 folgende Änderungen:

  1. Für die Beschaffung von Behältervolumen zur Sammlung von Niederschlagswasser von Dachflächen werden bis 1.000 Liter Behältervolumen 100,00 € Zuschuss gezahlt. Für das Beschaffen darüberhinausgehender Behältervolumen können die Anschlussnehmer 200,00 € erhalten, jedoch maximal die tatsächlich angefallenen Kosten.

  2. Behältervolumen unter 350 Liter werden nicht gefördert. Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass ausreichend Behältervolumen zur Speicherung von Niederschlagswasser geschaffen oder angeschafft wird. Das Behältervolumen kann auch durch mehrere Regentonnen geschaffen werden.

Bei allen Anträgen ist künftig anzugeben, ob der Antragsteller vorsteuerabzugsberechtigt ist. In diesem Falle sind nur die Nettokosten förderfähig.

Die übrigen Förderbedingungen, auch bei der Förderung der Brauchwassernutzung im Haushalt oder der Brauchwassernutzung zur Bewässerung von öffentlichen Grün- und Sportflächen sind unverändert geblieben.

Alle weiteren Informationen, die Förderrichtlinie sowie die entsprechenden Anträge finden Sie hier.

 

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.