Entsorgung von Sondermüll aus privaten Haushalten durch das Umweltmobil

Sonderabfälle (gefährliche Abfälle) sind Abfälle, die auf Grund ihrer chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen können und daher nicht über die Restmüll- oder Wertstofftonne entsorgt werden dürfen. Hierzu zählen z.B. Farben, Lacke, Lösemittel, Klebstoffe, Pflanzenschutzmittel.

Sonderabfälle aus privaten Haushalten werden über das Umweltmobil entsorgt. Das Umweltmobil fährt zweimal im Jahr alle Ortschaften im Landkreis an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Entsorgung der Sonderabfälle (bis max. 50 kg) wird nicht gesondert berechnet.

Tipp 1: Reste von Wandfarben gleicher Art in einem Eimer zusammenkippen. Kleine Reste in Großgebinden bitte in kleinere Behälter umschütten und dann zum Umweltmobil bringen.

Tipp 2: Bitte keine leeren Eimer zum Umweltmobil bringen. Restentleerte Eimer (pinselrein) können über die Wertstofftonne entsorgt werden. Ist dies aufgrund der Größe nicht möglich, können leere Eimer offen (Deckel bitte über die Wertstofftonne entsorgen) neben die Wertstofftonne gestellt werden. Eimer mit Restinhalten sowie geschlossene Eimer werden bei der Wertstoffabfuhr nicht mitgenommen.

Tipp 3: Eingetrocknete Dispersionsfarben (Farben splittern ab) ohne Pilzbekämpfungsmittel können über das Restmüllabfallgefäß entsorgt werden.

Die Termine finden Sie hier.