Glasrecycling leicht gemacht

Mit der richtigen Altglasentsorgung schafft man nicht nur Platz zu Hause, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz:


 

Denn Glas ist zu 100 Prozent ohne Qualitätsverlust wiederverwendbar und spart bei der Herstellung von neuen Glasverpackungen Energie und Rohstoffe. Beim Glasrecycling sind die Deutschen spitze: Rund 97 % aller Haushalte bringen ihr Altglas zum Sammelcontainer. Häufig besteht aber Unsicherheit darüber, was alles in den Altglascontainer darf – und was nicht. Nur sortenreines und richtig getrenntes Altglas ermöglicht später eine nachhaltige Wiederverwendung. Im Landkreis Cochem-Zell erfolgt die Entsorgung von Altglas über Glascontainer in den Gemeinden. Das abfallwirtschaftliche Ziel ist die hochwertige Altglasentsorgung und Wiederverwendung.


Worauf achte ich bei der Entsorgung von Glas?

  • In den Altglascontainer gehören Glasverpackungen für Lebensmittel, wie Flaschen und Konservengläser.
  • In den Altglascontainer gehören außerdem pharmazeutische und kosmetische Glasbehälter wie Medizinflaschen Cremetiegel.
  • In den Altglascontainer gehören keine Trinkgläser, Porzellan und Steingut
  • Was nicht in die Öffnung des Altglascontainers passt, gehört auch nicht hinein.
  • Eine Trennung nach Farben ist wichtig, um aus den Scherben neue Glasverpackungen in der jeweiligen Farbe herzustellen.
  • Alle Glasverpackungen, die nicht eindeutig zu weis-, braun- oder Grünglas zugeordnet werden können gehören in den Grünglascontainer.
  • Die Farben werden im Lkw nicht zusammengeworfen, sondern in drei verschiedenen Kammern abtransportiert.
  • Deckel sollten auf der Glasverpackung bleibe, falls man vergessen hat, sie separat zu entsorgen – spezielle Maschinen filtern sie raus.
  • Auf keinen Fall sollten Deckel auf den Container gelegt werden.
  • Bevor Glasverpackungen in den Container geworfen werden, sollten sie ausgeleert sein – ausspülen ist nicht möglich!


Was passt und was passt nicht ins Altglas?

Passt:

  • Getränkeflaschen
  • Konservengläser
  • Marmeladengläser
  • Pharmazeutische Glasbehälter
  • Sonstiges Verpackungsglas (z. B. Senfgläser)

Passt nicht:

  • Porzellan/Keramik
  • Hitzebeschädigtes Glasgeschirr
  • Behälter aus Bleichglas z. B. Blumenvasen, Aschenbecher, Weingläser
  • Trinkgläser
  • Lampen und Zubehör
  • Fensterglas
  • Spiegel
  • Weihnachtsbaumkugeln
  • Ceran-Kochfelder


Tipps und Tricks zum richtigen Glasrecycling gibt es auf der Website: www.was-passt-ins-altglas.de  oder bei der Abfallberatung der Kreiswerke Cochem-Zell, E-Mail: abfallwirtschaft@cochem-zell.de, Tel.: 02671/61-941.