Entsorgung von befallenen Buchsbäumen

Kleine Mengen an befallenen Buchsschnitt aus privaten Haushalten können über die Biotonne entsorgt werden.


 

Bei größeren Mengen von Buchsbäumen können diese bei der Umladestelle Cochem-Sehl sowie in den Grünschnitt-Containern auf den Bauschuttdeponien Blankenrath, Bruttig-Fankel, Faid, Lieg, Klotten, Urschmitt und Zell abgegeben werden. Bei diesem Entsorgungsweg werden die Buchsbäume nach der Sammlung in eine Kompostanlage verbracht und dort bei den für die Hygienisierung vorgeschriebenen Mindesttemperaturen erhitzt, sodass alle Buchbaumzünsler sicher abgetötet werden.

Die Kosten für die Entsorgung sind mit der Grundgebühr für die Abfallentsorgung abgegolten.

Die Entsorgung über die Grüngutsammelstellen ist nicht gestattet!

Mit Buchsbaumzünsler befallene Pflanzenteile und Schnittgut gehören nicht auf den eigenen Komposthaufen im Hausgarten. Bei der Eigenkompostierung werden die für die Abtötung der Raupen erforderlichen Temperaturen nicht sicher erreicht.