Mosaik der Kulturen 2020 - Ich habe einen Traum

Logo Mosaik der Kulturen


In diesem Jahr sollte das Begegnungsfest „Mosaik der Kulturen" in Cochem stattfinden. Leider musste die Veranstaltung – die seit vielen Jahren Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen zusammenbringt – aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden.

 

„Abstand halten" - aufeinander achten um das Virus einzudämmen – so lautet das Gebot der Stunde.

Dennoch sind gerade in Zeiten wie diesen, Zeichen der gegenseitigen Achtung und Wertschätzung überaus wichtig. Dies weiß auch Landrat Manfred Schur: „Wir ändern deshalb den Plan, aber nicht das Ziel, um die Vielfalt unseres Landkreises und der Menschen, die hier leben, sichtbar zu machen".

Menschen aus verschiedenen Nationen und Kulturräumen leben in Cochem-Zell und bilden ein Mosaik aus unterschiedlichen Sprachen, Traditionen und Religionen. Da ein großes Fest in diesem Jahr nicht realisierbar ist, wurde - zusammen mit dem Ideentreff Zell des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. - die Aktion „Ich habe einen Traum" initiiert.

„Alle Menschen haben Träume. Die meisten davon behalten wir für uns – aber warum?", erläutert Silke Kruse, Koordinatorin des Ideen-Treff Zell. Und gibt weiter an, dass gerade in Zeiten weltweiter Unsicherheiten Träume so immens wichtig sind. Denn diese geben uns Kraft und Energie. Wenngleich wir unsere Träume nicht immer gleich verstehen, zeigen sie uns Wege auf. Hedwig Brengmann – Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte – ermuntert alle, die sich anIch habe einen Traumgesprochen fühlen, ihre Träume aufzuschreiben oder aufzumalen. Egal ob es sich nun um Tag-, Nacht-, Wunsch- oder gar Albträume handelt. Auf Name und weitere persönliche Angaben sollte verzichtet werden; wer möchte, kann sein Herkunftsland notieren. Für die Abgabe „Ihrer Träume" wurden im Landkreis Cochem-Zell an verschiedenen Stellen „Traumboxen" aufgestellt.

Die Standorte dieser Aktion finden Sie hier. 

Die Träume können Sie uns auch per E-Mail an hedwig.brengmann@cochem-zell.de oder an ideentreff-zell@gmx.de zuleiten.

Alle Einsendungen werden gesammelt, wetterfest präpariert und draußen auf insgesamt 5 Wegen – die entsprechend markiert sind – ausgestellt und für alle öffentlich zugänglich gemacht. Wir sind sehr gespannt auf die Einsendungen.

Einsendeschluss ist der 20. Juli 2020.


Weitere Informationen:



     
     
    Ansprechpartner:

    Koordinierende Stelle Asyl:
    Hedwig Brengmann
    Integrationsbeauftragte

    Kreisverwaltung Cochem-Zell
    Endertplatz 2
    56812 Cochem
    Tel. 02671/61-690
    E-Mail: hedwig.brengmann@cochem-zell.de

    Ramona Junglas
    Bildungskoordinatorin für
    Neuzugewanderte

    Tel. 02671/61-691
    E-Mail:
    Ramona.Junglas@cochem-zell.de

    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.