Lesung mit Ute Bales

Ute Bales wuchs in Gerolstein in der Eifel auf und lebt heute in Freiburg.

 

Ihr siebter Roman "Bitten der Vögel im Winter" unternimmt ein Wagnis, denn die Autorin beschreibt den Völkermord der Nazis an den Sinti und Roma aus der Perspektive zweier Täter: des sogenannten Rasseforschers Robert Ritter und seiner Geliebten Eva Justin. Es ist eine Abhängigkeitsbeziehung, in der Robert Ritter den Ton angibt. Saubere Menschen sind sein Ziel - und Eva Justin tut unterwürfig, was er sagt. Beide erstellen Gutachten über die Sinti und Roma und liefern so die Grundlage für deren Deportation in die Konzentrationslager. Der beklemmende Roman von Ute Bales wurde ausgezeichnet mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis 2018 des Landes Rheinland-Pfalz.


Datum: Sonntag, 02. Juni 2019
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: im Sitzungssaal 4.50 der Kreisverwaltung Cochem-Zell,
Endertplatz 2, 56812 Cochem


Der Eintritt ist frei. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Layaa-Laulhé, Cochem, Inh. Petra Görtz.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „Dialogbotschafter" – Programm zur Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten im Bereich des interkulturellen Dialogs finanziell durch das Land unterstützt.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Kreisverwaltung Cochem-Zell
Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte
Hedwig Brengmann
Tel.: 02671/61-690
E-Mail: hedwig.brengmann@cochem-zell.de






 
 
Ansprechpartner:

Koordinierende Stelle Asyl:
Hedwig Brengmann
Integrationsbeauftragte

Kreisverwaltung Cochem-Zell
Endertplatz 2
56812 Cochem
Tel. 02671/61-690
E-Mail: hedwig.brengmann@cochem-zell.de

Ramona Junglas
Bildungskoordinatorin für
Neuzugewanderte

Tel. 02671/61-691
E-Mail:
Ramona.Junglas@cochem-zell.de