Aktuelle Nachrichten zum Coronavirus

Hinweise für Personen, die aus dem Ausland nach Deutschland einreisen.



Durch die Veröffentlichung einer Auslegungshilfe auf der Internetseite der Landesregierung Rheinland-Pfalz,  kommt es momentan zu Unklarheiten bei der  Einhaltung der Maskenpflicht im Außenbereich der Gastronomie und Hotellerie.


Die Bundesregierung stellt div. Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen zur Verfügung.


Ab sofort wird die zum Gesundheitsamt gehörende Corona-Hotline aufgelöst. Die Rufnummer 02671/61-400 bleibt aber bestehen und wird ab sofort dem „Corona-Team Kreisordnungsbehörde" zugewiesen.



In einer Reha-Klinik im Landkreis Cochem-Zell wurden zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, wovon eine Person im Landkreis wohnhaft ist und daher in hiesiger Statistik geführt wird.



Aufgrund der stark rückläufigen Anzahl an Testungen wird die Teststation im Innenhof der Kreisverwaltung nach dem 02. Juni 2020 eingestellt.



Ab morgen, 27. Mai 2020, tritt die Achte Corona-Bekämpfungsverordnung                (8. CoBeLVO) in Kraft.



Aufgrund dem Rückgang der Infektionszahlen hat der rheinland-pfälzische Ministerrat in dieser Woche den Stufenplan „Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz" verabschiedet. Dieser regelt Lockerungen u.a. für die Bereiche



Hier steht Ihnen die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung in verschieden Sprachen, wie z. B. Englisch, Türkisch und Arabisch, zur Verfügung. 


Das Gesundheitsamt des Landkreises Cochem-Zell konnte kürzlich Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz als Gast begrüßen.



Die Betreuung und Überprüfung des Gesundheitszustandes von Personen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, stellt das Gesundheitsamt vor eine große Herausforderung.



Am 20. April 2020 ist die vierte Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten.


In der aktuellen Situation stellen sich viele Haustierbesitzer die Frage, ob das Coronavirus auch auf Tiere übertragen werden kann und ob diese das Virus auf den Menschen übertragen können.



Hilfe bei Gewalt

Durch das Kontaktverbot und die vorrübergehende Schließung der meisten öffentlichen Einrichtungen, sind während der Corona-Pandemie die Menschen in einem hohen Maß auf das häusliche Umfeld angewiesen.



Die Osterfeiertage stehen bevor. Auch wenn ein großes Osterfest in diesem Jahr ausfallen muss, feiern viele im kleinen Kreis mit den eigenen Haushaltsmitgliedern. Nach Weihnachten zählt Ostern zu den Festen, an dem besonders viel eingekauft wird.


Bei Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber oder Atemnot steht ab sofort die 24h-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz zur Verfügung.



Es ist Frühjahr, die Sonne scheint und überall in der Natur fängt es an zu blühen. Die meisten verspüren daher gerade in Zeiten von Corona den Drang sich in der Natur aufzuhalten.



Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt täglich weiter an. Gleichzeitig steigt aber auch die Zahl derer, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten. Doch wann gilt ein Corona-Patient als genesen?



Angesichts der steigenden Zahl an Corona-Infizierten ist die bestmögliche Versorgung aller Erkrankten das oberste Ziel.



© Alexas_Fotos - Pixabay

Um sich selbst, andere Kunden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Einkaufen zu schützen, gilt es einige einfache Tipps einzuhalten.



Viele ältere Menschen und Personen aus Risikogruppen benötigen in dieser Zeit vermehrt Hilfe, wie z.B. im Rahmen von ehrenamtlichen Einkaufshilfen.



Bildquelle: Sabine van Erp - Pixabay

Eine Infektion mit dem Coronavirus verläuft für die meisten Menschen mild. Einen "typischen" Krankheitsverlauf gibt es nicht.



Die Kreisverwaltung Cochem-Zell bleibt vorerst weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Daher ist ein Betreten der Kreisverwaltung für Kunden derzeit nicht möglich.



Die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (3. CoBeLVO) vom 23. März 2020 finden Sie hier.



Die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben am Sonntag, dem 22.03.2020, gemeinsam mit der Bundeskanzlerin einheitliche Verschärfungen der Schutzmaßnahmen beschlossen, um die weiterhin rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.



Die Coronakrise trifft unsere heimischen Unternehmen und unsere Bürgerinnen und Bürger hart und führt zu erheblichen Einnahmeverlusten bzw. Verdienstausfällen beispielsweise durch eintretende Arbeitslosigkeit oder notwendige Kinderbetreuung.


Innerhalb kürzester Zeit hat die Coronakrise auch den Landkreis Cochem-Zell erreicht und sich dort am vergangenen Wochenende ausgebreitet.


Die Technische Einsatzleitung Cochem-Zell informiert: „Corona-Virus-Teststation“ in Cochem jetzt drei Tage in Betrieb



Zur Eindämmung der Pandemie hat der rheinland-pfälzische Ministerrat am Freitag, 20.03.2020 weitere weitreichende Maßnahmen beschlossen.


Die Kreisverwaltung Cochem-Zell bleibt vorerst weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen.



Übersicht zum Angebot im SPNV im Norden von Rheinland-Pfalz während der Corona-Krise


Die Corona-Teststation im Innenhof der Kreisverwaltung ist am Mittwoch um 09:00 Uhr in Form eines „Drive in" gestartet.



Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Cochem-Zell steigt weiterhin an.



Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis steigt weiterhin an. Daher kann derzeit das Augenmerk in erster Linie nur auf diejenigen gerichtet sein, die bereits Krankheitssymptome haben, um diesen Personen zu helfen.



Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle steigt weiterhin an. Personen, die Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatten, haben Sorge, dass sie sich ebenfalls infiziert haben. Daher haben wir nachfolgend die wichtigsten Informationen zusammengestellt, wie man sich als (mögliche) Kontaktperson richtig verhält.


Der Landkreis Cochem-Zell erlässt Allgemeinverfügung zu kontaktreduzierenden Maßnahmen.



© lenets_tan - stock.adobe.com

Aufgrund der aktuellen Lage ist es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes nicht möglich, Schuleingangsuntersuchungen sowie sonstige Untersuchungen durchzuführen.


Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis steigt weiterhin an.


Das Gesundheitsamt Cochem-Zell war das gesamte Wochenende im Einsatz. Es wurden am Wochenende weitere positive Corona-Fälle bestätigt. Damit haben sich im Landkreis derzeit 19 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt hat alle positiv getesteten Personen informiert und die häusliche Quarantäne angeordnet.


Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat die Kreisverwaltung ab Montag, dem 16.03.2020 vorerst bis zum 20.03.2020 für den Besucherverkehr geschlossen. Dies ist notwendig, um das Infektionsrisiko für die Besucher und die Belegschaft zu minimieren.


Derzeit ist Erkältungszeit. Viele Menschen leiden an grippeähnlichen Symptomen wie  Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Fieber.


Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten und mangelnder Auftragslage oder aufgrund eines unabwendbaren Ereignisses, ggf. auch im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, erwägen Sie die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld.



Das Gesundheitsamt Cochem-Zell erreichte die Mitteilung von zwei weiteren bestätigten Corona-Fällen.


Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Cochem-Zell empfiehlt alle nicht notwendigen Veranstaltungen auch mit weniger als 1000 Teilnehmern abzusagen.


Das Gesundheitsamt erreichte heute Morgen die Mitteilung über einen weiteren bestätigten Corona-Fall im Landkreis Cochem-Zell.


Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Cochem-Zell erreichte heute die Mitteilung über die ersten beiden positiv getesteten Corona-Fälle im Landkreis Cochem-Zell.



 
 
Anschrift

Gesundheitsamt
Endertplatz 2
56812 Cochem

Tel.: 02671/61-400
E-Mail: corona@cochem-zell.de





Ansprechpartner/-in:

Leitung:
Dr. Ernst Hilger

Downloads


Erstattung eines Verdienstausfalls nach § 56 IfSG

Hinweis für den Fall, dass vom Gesundheitsamt nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG), §§ 30, 31, 42 IfSG, eine Quarantäne/Absonderung bzw. ein Tätigkeits- und Beschäftigungsverbot angeordnet wurde.


Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.