Barrierefreies Bauen

Barrierefrei BauenEin Haus sollte den Bedürfnissen seiner Bewohner in jeder Lebensphase gerecht werden.

Eine vorausschauende Planung macht im Alter oder bei eintretenden Behinderungen nachträgliche, teure und aufwendige Umbauten überflüssig. Ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden ist so bis ins hohe Alter auch bei eingeschränkter Mobilität gesichert.

Barrierefreies Bauen ist aber nicht nur etwas für das Alter, sondern bietet in jeder Lebensphase Vorteile.

Familien mit kleinen Kindern haben ähnliche Anforderungen an ein Haus wie Senioren. Breitere Türen sind für den Kinderwagen ebenso gut wie für den Rollstuhl geeignet, schwel­lenlose Übergänge zu Terrasse und Garten oder innerhalb der einzelnen Wohnebenen er­leichtern Kleinkindern die Fortbewegung genauso wie Senioren. Und im Badezimmer sind bodengleiche Einstiege zu Dusche und Badewanne nicht nur bequem, sondern sehen schick aus und liegen im Trend.

Aber auch dann, wenn ein Haus oder eine Wohnung den Anforderungen im Alter nicht mehr gerecht wird, kann durch bauliche und technische Veränderungen das Wohnumfeld so gestaltet werden, dass möglichst lange ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden möglich ist. Dabei sind es meistens Gebäudezugänge, Stufen oder Treppen und Sanitärbereiche, die baulich verändert werden müssen.

    • Welche Möglichkeiten gibt es, nachträglich einen Lift zu installieren?
    • Wie kann ein Bad umgestaltet werden, um damit im Alter zu Recht zu kommen?

 Das sind nur einige Problemstellungen, die dann gelöst werden müssen.

Wer ein Haus bauen oder eine Immobilie erwerben, umbauen, renovieren oder modernisieren möchte, sollte sich daher in jedem Fall über barrierefreies Bauen und Wohnen informieren und beraten lassen.

Die unten genannten Beratungsangebote sind unabhängig und kostenlos.

  • Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen
    Träger ist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Architektenkammer Rheinland-Pfalz


    Seppel-Glückert-Passage 10
    55116 Mainz
    Telefon: 06131/223078
    Fax: 06131/223079
    E-Mail: barrierefrei-wohnen@vz-rlp.de
    Homepage: www.barrierefrei-rlp.de

    Beratungstermine:
    Montag, Mittwoch, Donnerstag: 10:00 – 13:00 Uhr


    telefonische Beratung
    persönliche Beratung
    schritliche Beratung
    Vor-Ort-Beratung bei Ihnen zu Hause
  • Wohnen ohne Barrieren im Landkreis Cochem-Zell
    Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V. in Kooperation mit der Kreisverwaltung Cochem-Zell

    Sozialverband VdK Geschäftsstelle Cochem
    Brückenstraße 2
    56812 Cochem
    Telefon: 02671/45 62
    Fax: 02671/60 57 60
    E-Mail: kv-cochem-zell@vdk.de
    Homepage: /

    Beratungstermine:
    jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
    nach Terminvereinbarung

    telefonische Beratung
    persönliche Beratung
    persönliche Beratung in den Räumen der Kreisverwaltung, Endertplatz 2, 56812 Cochem

Zeige 1 bis 2 von 2

 
 
Kontakt

Sie haben weitere Fragen rund um das Thema Pflege?
Die Pflegestützpunkte für den Landkreis Cochem-Zell stehen Ihnen gerne zur Seite!


Bei Fragen und Hinweisen zum Pflegeportal hilft Ihnen die Kreisverwaltung Cochem-Zell gerne weiter!