Hospizverein

Das eigene Zuhause ist der Ort, an dem die meisten Menschen ihren letzten Lebensab­schnitt verbringen wollen und auch sterben möchten, begleitet von Angehörigen und Freunden. Ziel der ambulanten Hospizarbeit ist es, sterbende Menschen und ihre Familien dabei zu unterstützen.

Seit 2012 gibt es beim Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. die Fachstelle für ambu­lante Hospizarbeit im Kreis Cochem-Zell, die Schwerkranken, Schwerstkranken und Ster­benden sowie ihren Angehörigen in dieser Lebenssituation beisteht. Dabei werden nicht nur die körperlichen, sondern auch die psychischen, sozialen und spirituellen Leiden der Menschen berücksichtigt, mit dem Ziel einer bestmöglichen Lebensqualität des Patienten und seiner Angehörigen und Freunde.

Die Fachstelle für ambulante Hospizarbeit bietet:

    • Beratung und Unterstützung durch eine Hospizfachkraft

    • Anleitung in palliativpflegerischen Maßnahmen

    • Unterstützung der Symptomkontrolle und der eingeleiteten Therapiemaßnahmen

    • Beratung zu effektiver Schmerzbehandlung in Abstimmung mit Ärzten

    • Zusammenarbeit mit allen Pflegediensten, Ärzten, Palliativmedizinern, Schmerztherapeu­ten, Krankenhäusern, Altenheimen und der Seelsorge

    • Patientenerstbesuche und Vermittlung von ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen

    • Vermittlung von Einzeltrauerberatung

    • Vorbereitung der Angehörigen auf eine typische Krisensituation

    • Begleitung der Angehörigen – auch über den Tod des Patienten hinaus


Die Fachstelle für ambulante Hospizarbeit arbeitet eng mit dem Christlichen Hospizverein Cochem-Zell e.V. zusammen.  Die qualifizierten ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und Hospizhelfer des Hospizvereins kommen aus unterschiedlichen Lebensbereichen und sind unterschiedlichen Alters und Konfession. Sie übernehmen im Rahmen der Hospizarbeit auf rein ehrenamtlicher Basis vielfältige Aufgaben. Sie begleiten Sterbende, da wo sie zu Hause sind, sind Gesprächspartner und hören zu, entlasten Angehörige, damit sie Zeit ha­ben für eigene Bedürfnisse und mit ihrem Angebot zum Gespräch gehen sie auf Nöte und Ängste der Betroffenen ein. Sie haben Zeit für gemeinsame Aktivitäten wie Lesen, Singen, Spazierengehen und Anderes mehr und helfen bei der Bewältigung der Trauer.

Die hauptamtliche Beratung und Unterstützung durch die Hospizfachkraft und die ehren­amtliche Begleitung durch die Hospizhelfer/ -innen und sind für die Patienten kostenlos.

Zeige 1 bis 2 von 2

 
 
Kontakt

Sie haben weitere Fragen rund um das Thema Pflege?
Die Pflegestützpunkte für den Landkreis Cochem-Zell stehen Ihnen gerne zur Seite!


Bei Fragen und Hinweisen zum Pflegeportal hilft Ihnen die Kreisverwaltung Cochem-Zell gerne weiter!