Die Breitband-Infrastrukturgesellschaft Cochem-Zell mbH stellt sich vor

 

Wer ist die BIG?

In der Breitband-Infrastrukturgesellschaft Cochem-Zell mbH (BIG) haben sich die vier Verbandsgemeinden und der Landkreis Cochem-Zell mit dem Telekommunikationsunternehmen inexio GmbH der innogy SE, der Energieversorgung Mittelrhein AG und der mps public solutions gmbh zusammengeschlossen.

Die BI hat ein Glasfaernet für alle kreisangehörigen Gemeinden mit einer GEsamtstrecke von über 340 km errichtet. Hierdurch erhofft man sich, dass die Region sowohl als Wirtschaftsstandort, als auch als Wohnort mehr Attraktivität gewinnt.

Der Landkreis Cochem-Zell war bundesweit der erste Landkreis, der ein solches kreisweites Projekt als Public-Private-Partnership umgesetzt hat. 

Eine wichtige Voraussetzung, damit dieses Konzept seine erwünschten Erfolge erzielt, ist der Gemeinsinn der 92 Gemeinden des Landkreises. Die Gemeinden haben daher die Aufgabe der Breitbandversorgung auf die Verbandsgemeinden übertragen und werden durch diese und den Landkreis Cochem-Zell in der BIG vertreten. Denn nur durch ein solch koordiniertes Vorgehen ist es überhaupt möglich die Breitbandversorgung flächendeckend im ländlich geprägten Landkreis sicherzustellen. Das kreisweite Vorgehen ermöglicht, dass neben den größeren und wirtschaftlich interessanteren Kommunen, auch kleinere Gemeinden mit einer schnellen Internetverbindung versorgt werden.

Der Landkreis Cochem-Zell erhält aufgrund des Bundesförderprogramms zum Breitbandausbau Fördermittel für eine Nacherschließung in unterversorgten Bereichen. Das entsprechende Vergabeverfahren der Kreisverwaltung Cochem-Zell zur Umsetzung der Baumaßnahmen hat die BIG gewonnen. Daher wird die BIG auch diese zweite Phase im Breitbandausbau durchführen.



 

 

 
 
Die Gesellschafter