Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Dohr erleben den Wald mit Dirk Thönnes von der Jagdschule Eifel

In den letzten Wochen haben sich die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe 2 mit dem Thema: "Tiere im Wald" beschäftigt.


 

In jeder Unterrichtsstunde wurde Freddy Fuchs (eine Handpuppe) begrüßt. Freddy wusste viel von seinen Freunden im Wald zu berichten und die Kinder konnten durch viele Angebote und Spiele ihr Wissen über heimische Tiere im Wald erweitern.

Kürzlich bekamen sie Besuch von Dirk Thönnes von der Jagdschule Eifel. Nachdem er in der Klasse eine kurze Einführung gab, gingen die Naturdetektive gemeinsam mit ihm auf Spurensuche im Wald. Begeistert wurden zahlreiche Spuren, wie z.B. Schlafplätze von Rehen, Schlammkuhlen von Wildschweinen oder Schalen von Eicheln, die von den Eichhörnchen gefressen wurden, aufgespürt. Auch lebendige Tiere wurden entdeckt, wie z.B. ein Tausendfüßler und Asseln, die von den Schülerinnen und Schülern interessiert und staunend beobachtet wurden. Besonders großen Spaß hatten die Kinder, als sie selbst in die Rolle der verschiedenen Tiere schlüpften und so den Wald eroberten.

Die Schule bedankt sich bei Dirk Thönnes ganz herzlich für den informativen und erlebnisreichen Tag im Wald!


 
 
Ansprechpartner
Fachbereich 2 - Bildung und Kultur
Helga Jacobs
Tel.: 02671/61-225
E-mail: helga.jacobs@cochem-zell.de