Hoher Besuch in der Realschule plus Cochem

Thomas Linnertz Präsident der ADD besucht die Realschule plus Cochem

Der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Thomas Linnertz überzeugte sich in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung von den vielfältigen Angeboten der Realschule plus Cochem.


 

Auch zahlreiche Rektorinnen und Rektoren von Grundschulen und weiterführenden Schulen aus der Region waren der Einladung von Schulleiter Christian Etzkorn gefolgt und nahmen gemeinsam mit Referenten der Schulaufsicht Einblicke in den Unterricht.

Ein Schwerpunkt war die Präventionsarbeit im Umgang mit den sozialen Netzwerken sowie Smartphones und Tablets. An der Cochemer Realschule plus werden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 – 10 von Lehrkräften zu Medienscouts ausgebildet, die ihre jüngeren Mitschüler in der Orientierungsstufe in speziellen Unterrichtseinheiten umfangreich über die Gefahren der digitalen Welt aufklären. Einzigartig im weiteren Umkreis ist in Cochem auch das Angebot einer schulartübergreifenden Orientierungsstufe von Gymnasium und Realschule plus, die allen Schülerinnen und Schülern das gesamte Bildungsspektrum dieser beiden Schulformen eröffnet. Gemeinsam unterrichten Lehrkräfte der beiden Schulen die Kinder in der 5. und 6. Klasse, fördern ihre individuellen Stärken und leisten zugleich frühzeitig Hilfestellung durch speziell ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer in den Bereichen Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Dyskalkulie.

Darüber hinaus zeichnet sich die Einrichtung mehrerer Profilklassen im musikalischen und sportlichen Bereich, die den unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnissen der Kinder Rechnung trägt, die Cochemer Orientierungsstufe aus. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Realschule plus Cochem ist die Möglichkeit, den Erdkundeunterricht auf Englisch zu erleben. Die Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7 entscheiden sich freiwillig für dieses Angebot und können jederzeit in den deutschsprachigen Erdkundeunterricht ihrer Klasse zurückkehren. Im Mittelpunkt des englischsprachigen Erdkundeunterrichts steht nicht die Grammatik, sondern die Kommunikation und die Freude am unbeschwerten Umgang mit der Fremdsprache. Dass dieses Ziel erreicht wurde, stellten die Schülerinnen und Schüler souverän unter Beweis.

Die Jugendlichen von heute werden in einer immer stärker global vernetzten und digitalisierten Welt aufwachsen. Der alltägliche Umgang mit der englischen Sprache wird daher in zahlreichen Berufen künftig eine noch stärkere Bedeutung einnehmen als früher. An der Realschule plus Cochem bereitet man die Schülerinnen und Schüler gezielt auf diese Herausforderungen vor.

Beeindruckt zeigten sich auch die Besucher von der sich auf dem neuesten technischen Stand befindlichen digitalen Ausstattung in vielen Unterrichtsräumen der Cochemer Realschule plus, die zurzeit durch den Landkreis Cochem-Zell umfangreich energetisch saniert wird. Besonders der naturwissenschaftliche Unterricht profitiert von diesen Maßnahmen und die Schülerinnen und Schüler können sich auf eine deutliche Ausweitung des forschenden und entdeckenden Unterrichts in den sogenannten MINT-Fächern freuen.


 
 
Ansprechpartner
Fachbereich 2 - Bildung und Kultur
Helga Jacobs
Tel.: 02671/61-225
E-mail: helga.jacobs@cochem-zell.de