18 Abiturienten an der IGS Zell feierlich verabschiedet

Die Abiturienten der IGS Zell

Zusammen mit Gemeindereferent Ivo Ivanovic, Pfarrer Thomas Werner und den Religionslehrern der IGS Zell feierten die Abiturienten mit ihren Familien und Lehrern einen Gottesdienst, den sie unter das Motto „Abi leave I can fly 2019" stellten.


 

Respekt, Freundschaft, Durchhaltevermögen und Leistung sind überaus wichtige Attribute, die die Schülerinnen und Schülerinnen auf ihrem Weg bis zum Abitur geprägt haben.

Vertreter der Politik und Wirtschaft feierten im Anschluss in der Aula der IGS Zell – zusammen mit dem Abiturjahrgang, deren Eltern und Lehrern – die Reifeprüfung. Schulleiter Burkhard Karrenbrock lobte die gezeigten Leistungen und beglückwünschte alle Abiturienten zum bestandenen Abitur. Der Erste Kreisbeigeordnete Hans-Jürgen Sehn – als Vertreter des Landrates – und Alois Hansen als Vertreter von VG-Bürgermeister Karl-Heinz Simon, sowie Jürgen Wallenborn von der Raiffeisenbank Zeller Land beglückwünschten die Abschlussschülerinnen und -schüler und zeichneten die besten Abiturienten mit Preisen aus. Schulelternbeiratsvorsitzender Helmut Brück betonte in seinem Grußwort, dass nun die richtige Berufswelt auf die Absolventen warte und wünschte ihnen für den weiteren Werdegang viel Glück und Erfolg. Auch die Schülersprecherin Vanessa Baumann, freute sich mit den Abiturienten über den erfolgreichen Abschluss. Umrahmt wurde die Abiturfeier von der IGS Schulband.

Jasmin Tran hielt eine beeindruckende Rede der Abiturentia. Sie ließ die Schulzeit nochmals Revue passieren, stellte humorvoll Vergleiche zwischen körperlicher und geistiger Größe innerhalb ihrer Klassenstufe her und beleuchtete eindrucksvoll die verschiedenen Charaktere ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler Dabei lobte sie auch das Engagement der Lehrkräfte, ohne deren Einsatz und Bemühungen das Abitur nicht möglich gewesen wäre. Beim Abiturball in der festlich geschmückten Zeller Stadthalle am Samstagabend hielten die Abiturienten das Zepter in der Hand. Sie erzählten auf humorvolle Weise Anekdoten aus dem Schulleben und zeichneten ihre „ehemaligen" Lehrer mit typischen Präsenten aus. So ließ es sich auch der Tutor Felix Adler nicht nehmen einige Besonderheiten und Erlebnisse der Stufe der vergangenen Jahre den Anwesenden in schmunzelnder Weise zum Besten zu geben. Die Schüler bedankten sich vor allem auch bei ihren Eltern, Familien und Lehrern für die jahrelange Unterstützung und gestalteten einen sehr kurzweiligen und lustigen Abend bei hervorragendem Buffet. Marie Oster (Zell) und Eric Müller (Zell) erreichten die besten Abiturnoten. Für besondere Leistungen und außergewöhnliches Engagement erhielt Marie Oster den Preis der Bildungsministerin und der Raiffeisenbank Zeller Land. Den Preis des Philologenverbandes erhielt Karolina Bischoff. Eric Müller wurde als Schulbester mit dem Preis der Sparkassen-Jugendstiftung ausgezeichnet.

Die Abiturienten der IGS Zell: Karolina Bischoff, Liv Brieskorn, Jessica Deis, Lea Goedert, Franziska Hammes, Emily Heinz, Florian Henkel, Liesa Janzen, Maurice Jeautard, Gerrit Kleinz, Meike Luwinski, Florian Menten, Eric Müller, Amogemola Abolaji Okulaja, Marie Oster, Marie Sobina, Armin Suljic und Jasmin Tran.

Den Abiturjahrgang betreuten als Tutoren Felix Adler und Frank Schmid sowie Markus Reinarz als Oberstufenleiter.


 
 
Ansprechpartner
Fachbereich 2 - Bildung und Kultur
Helga Jacobs
Tel.: 02671/61-225
E-mail: helga.jacobs@cochem-zell.de