Aus der Ukraine Vertriebene mit Sozialleistungsbedarf und dauerhafter Unterkunft im Landkreis Cochem-Zell

©Stafeeva - stock.adobe
 

Für aus der Ukraine Vertriebene mit Sozialleistungsbedarf und dauerhafter Unterkunft im Landkreis Cochem-Zell ist folgendes zu beachten:


Sozialleistungen:

Oben genannte Personen werden hinsichtlich der Leistungen wie Asylsuchende behandelt. Sofern Bedürftigkeit besteht, erhalten die o.g. Personen Leistungen zur Bestreitung des Lebensunterhalts und medizinische Versorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. 

Der Unterstützungsbedarf kann bei der für den jetzigen Aufenthaltsort zuständigen Verbandsgemeinde geltend gemacht werden. 


Aufenthalt: 

Eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 Aufenthaltsgesetz wird durch die Ausländerbehörde bei der Kreisverwaltung in Cochem erteilt.


Vorgehensweise:

  • Melden Sie sich beim Einwohnermeldeamt der zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung (je nach Wohnort) an.
  • Sprechen Sie beim Sozialamt der zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung (je nach Wohnort) vor.
  • Die Ausländerbehörde Cochem-Zell wird sich nach Ihrer Anmeldung bei der Verbandsgemeindeverwaltung mit Ihnen in Verbindung setzen.


Dies gilt für aus der Ukraine Vertriebene, die vor dem 24.02.2022 ihren Aufenthalt in der Ukraine hatten und seit dem 24.02.2022 als Folge der militärischen Invasion Russlands die Ukraine verlassen mussten.

Kontaktdaten:

Ausländerbehörde Cochem-Zell
E-Mail: auslaenderbehoerde@cochem-zell.de
Tel.: 02671/61-662



 

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.