Vollsperrung L 107- Erneuerung der Stützwand zwischen Pommern und Kail

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz informiert über die Vollsperrung der L 10 aufgrund der Erneuerung der Stützwand zwischen Pommern und Kail 

 

Im Verlauf der Landesstraße L 107 von Pommern nach Kail befindet sich talseitig der Straße eine Stützwand als Trockenmauer aus Natursteinen. Die Mauer ist bereichsweise eingebrochen und muss daher erneuert werden Sie ist ca. 60 m lang, in der Mitte ca. 2,00 m und zu beiden Enden noch ca. 0,50 m hoch. Im Einsturzbereich weist sie eine Mauerdicke von ca. 80 cm bis etwa 1,2 m auf und zeigt im überwiegenden Bereich Ausbauchungen zur Talseite. Die Mauer wurde typischerweise - wie die meisten historischen Weinbergsmauern entlang der Mosel - als gesetzte Trockenmauer lagenweise errichtet. Sie wurde im Zuge des Ausbaus mit örtlichem Material (Tonschieferschutt) hinterfüllt.

Aufgrund des Alters der Mauer, das erfahrungsgemäß mehr als 100 Jahre beträgt, sowie der über den Verlauf der Nutzungszeit gestiegenen verkehrlichen Beanspruchung und deren Bauweise, ist die Standsicherheit heute nicht mehr gegeben. Hinzu kommen Verwitterungsprozesse an den Mauersteinen, da das Tonschiefermauerwerk aufgrund der Gesteinsart nicht dauerhaft frostsicher ist. Dies in Verbindung mit wechselnden Witterungseinflüssen (Niederschläge, Frost) und erhöhter Verkehrsbeanspruchung haben zu Steinausbrüchen geführt, die letztendlich ursächlich für das partielle Versagen der Standsicherheit der Stützwand sind.

Die Trockenmauer muss daher abgerissen werden. Sie wird unter Beachtung naturschutzfachlicher, ökologischer und landespflegerischer Gesichtspunkte durch eine Gabionenwand ersetzt und bleibt so in ihrer Bauweise weiterhin offen.


Die entstandenen Straßenschäden, dies sind Risse und Absenkungen am talseitigen Fahrbahnrand entlang der Mauer, werden mit der Maßnahme ebenfalls beseitigt. Auf gesamter Straßenbreite wird auf einer Länge von ca. 360 m die Asphaltbefestigung der L 107 erneuert. Bergseitig werden neue Entwässerungseinrichtungen vorgesehen.


Zur Ausführung der Arbeiten hat der LBM Cochem-Koblenz eine Öffentliche Ausschreibung durchgeführt, für die vier Firmen ein Angebot abgaben. Die Fa. Christoph Schnorpfeil GmbH & Co. KG aus Trier erhielt nach Wertung der Angebote den Zuschlag. Das Investitionsvolumen dieser Maßnahme umfasst ca. 350 T. Euro. Die Kosten werden vom Land Rheinland-Pfalz übernommen. Die örtliche Bauüberwachung des LBM übernimmt die Straßenmeisterei Cochem.


Da für den Abbruch und die Erneuerung der Stützwand die Fahrbahn bis zur Hälfte der Fahrbahnbreite aufgebrochen werden muss, können die Arbeiten unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und an den Arbeitsschutz der Bauarbeiter unter Beachtung seitlicher Sicherheitsabstände nur unter Vollsperrung der L 107 ausgeführt werden. 

Eine Umleitungstrecke wird örtlich ausgeschildert.


Mit den Arbeiten wird voraussichtlich ab Montag, 10. Oktober 2022 begonnen. Die vorgesehene Bauzeit beträgt ohne witterungs- oder baustellenbedingte Unterbrechungen ca. 6 Monate.


Für die mit dieser Maßnahme einhergehenden verkehrlichen Beeinträchtigungen bittet der LBM Cochem-Koblenz die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. 

Der LBM arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur des klassifizierten Straßennetzes in Rheinland-Pfalz, dies sind die Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Nach Beendigung der Arbeiten wird dem Verkehrsteilnehmer ein sicherer Abschnitt einer Landesstraße wieder für lange Zeit uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

 

 
Kontakt:

Öffnungszeiten/Anschriften  

Ihr Weg zu uns!

Ansprechpartner A-Z


Ukraine-Hilfe des Landkreises Cochem-Zell


Die Schnellteststation der Kreisverwaltung Cochem-Zell ist vorrübergehend geschlossen.


Ihr telefonischer Kontakt zur Kreisverwaltung:

  • 115 (ohne Vorwahl - innerhalb des Landkreises)
  • 02671/61-115 (mit Vorwahl - außerhalb des Landkreises)

Einheitliche Behördennummer 115

Kreisnachrichten online:

Hier gelangen Sie zum E-Paper-Archiv der Kreisnachrichten.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Brian Beals

E-Mail: pressestelle@cochem-zell.de

audit berufundfamilie




Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.