Viele Zugewanderte und einheimische Gruppen feiern das Mosaik der Kulturen 2022

Voller Erfolg beim diesjährigen Mosaik der Kulturen!

 

Am Sonntag, 25.09.2022 fand das große Integrationsfest „Mosaik der Kulturen“ im Kapuzinerkloster statt, bei dem Besucher:innen sich über 30 Aktions-, Informations-, und Essensstände  sowie ein vielfältiges und unterhaltsames Bühnenprogramm freuen konnten.

Nach der Begrüßung durch Landrat Manfred Schnur, Stadtbürgermeister Walter Schmitz und Bürgermeister der Verbandsgemeinde Cochem, Wolfgang Lambertz und den religiösen Geleitworten von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche sowie des Imans der türkisch-islamischen Gemeinde, setzten exotische Klänge der bolivianischen Gruppe und des koptischen Chors ein. Beim Storytelling erzählte Emad Girgis eindrucksvoll von seinem Ankommen und Erlebnissen als Einwandererkind aus Ägypten.


Am Nachmittag sorgten die Auftritte der Street-Dance und Ballett-Tanzgruppe des TUS Kaisersesch, eines Akkordeon-Orchesters sowie die Gesangs- und Tanzgruppe der ukrainischen Gruppe für tolle Stimmung. Mit einer „Reise um die Welt“ getanzt von Wolfgang Diedicke und seiner Partnerin Susanna Thomas des 1. TGC Redoute Koblenz und Neuwied stellte das Tanzpaar unterschiedliche Tanzstile aus der ganzen Welt vor.  Aus diesem Tanzverein traten zudem die frisch gebackene Welt- und Deutsche Meister im Street-Dance unter 10 Jahren auf und heizten dem Publikum ein.

Einheimische Gruppen wie der Treffpunkt Zell zeigten afghanischen Stickereien (Guldusi) und stellten neben ihrer eigenen Arbeit gleichzeitig die Vielfalt anderer Länder dar.  Auch Bilder einer Künstlergruppe in Kooperation mit dem MGH Kaisersesch wurden ausgestellt und fanden anerkennende Blicke der Besucherinnen und Besucher. An einem Geschicklichkeitsspiel am Stand der Kreisverkehrswacht konnte sich ausprobiert werden.

 Im neu gestalteten Maria-Elisabeth-Saal des Kapuzinerklosters konnten Interessierte an einem Selbstverteidigungsschnellkurs des Soroptimist Club Cochem teilnehmen. Außerdem stellten sich die Café International Cochem und Ulmen sowie die Realschule plus Kaisersesch und deren Auslandsprojekte in Indien und in der Bolivienhilfe vor.

Für Kinder fand das Gestalten von Bewegungssteinen mit dem Bewegungsmanager Peter Raueiser statt.


Am Ende der Veranstaltung erwarteten zwei Höhepunkte auf die Besucherinnen und Besucher: die Verlosung eins Fahrrads, gespendet von Fahrrad Schrauth und organisiert von der Initiative Moselkrampen sowie das gemeinsame Anstimmen des Beethoven-Mosaiks geleitet von Marion Oswald mit dem Familienchor St. Klaus von Flüe aus Brauheck. Einzelne Passagen des Liedes wurden von Übersetzerinnen des Dolmetscherpools der Koordinierungsstelle Asyl in die Sprachen ukrainisch, persisch, arabisch und russisch übersetzt.


Die Integrationsbeauftragte Ramona Junglas dankt allen Akteuren, Helfern und Gästen für ihr Engagement und Ihre Teilnahme am Fest. „Das diesjährige Mosaik der Kulturen mit dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben“ war eine vielfältige, aufregende und Grenzen erweiternde Veranstaltung. Das nächste Mosaik der Kulturen findet in zwei Jahren  voraussichtlich in der Verbandsgemeinde Zell statt.“


Nähere Informationen:

Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte

Ramona Junglas, Tel 02671/61-691

E-Mail: ramona.junglas@cochem-zell.de



 
Kontakt:

Öffnungszeiten/Anschriften  

Ihr Weg zu uns!

Ansprechpartner A-Z


Ukraine-Hilfe des Landkreises Cochem-Zell


Die Schnellteststation der Kreisverwaltung Cochem-Zell ist vorrübergehend geschlossen.


Ihr telefonischer Kontakt zur Kreisverwaltung:

  • 115 (ohne Vorwahl - innerhalb des Landkreises)
  • 02671/61-115 (mit Vorwahl - außerhalb des Landkreises)

Einheitliche Behördennummer 115

Kreisnachrichten online:

Hier gelangen Sie zum E-Paper-Archiv der Kreisnachrichten.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Brian Beals

E-Mail: pressestelle@cochem-zell.de

audit berufundfamilie




Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.