Langjährige Bedienstete der Kreisverwaltung Cochem-Zell wurden geehrt

Sie sehen hier Landrat Schnur mit zwei Mitarbeitern aus dem unserem Haus.

Dienstjubiläen sind immer etwas Besonderes; auch in unserer derzeitigen Lage, wo man auf den nötigen Abstand achtet und Feierstunden in einer etwas anderen Form stattfinden.

 

Nicole Fronczak aus Dünfus gehört bereits seit einem viertel Jahrhundert dem Team der Kreisverwaltung an. Am 01.08.1995 startete sie für ein Jahr ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und wechselte dann in die Ausbildung zur Beamtin im mittleren nichttechnischen Dienst und sammelte bereits in dieser Laufbahn erste Berufserfahrungen. In den Jahren 2000 bis 2003 absolvierte sie ebenfalls erfolgreich den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes. Nicole Fronczak ist seit Oktober 2015 im Referat „Finanzen, Kreiskasse" eingesetzt. Hier nimmt sie Aufgaben im Bereich der Anlagenbuchhaltung aber auch im Versicherungs- und Steuerwesen wahr. Landrat Schnur hob neben der zuverlässigen Arbeitsweise insbesondere hervor, dass es Nicole Fronczak gelungen ist, die Verfahrensabläufe innerhalb der Kreiskasse neu zu strukturieren und die ehemalige Sonderkasse der Kreiswerke
erfolgreich in die Kreiskasse zu integrieren. Hierdurch konnten Arbeitsprozesse optimiert und bessere Arbeitsergebnisse erzielt werden.


Auch Michael Saur aus Dünfus kann bisher 25 Dienstjahre beim Landkreis Cochem-Zell Revue passieren lassen. Seine Ausbildung begann ebenfalls am 01.08.1995 und nach einem Jahr im Ausbildungsverhältnis zum Verwaltungsfachangestellten, begann er anschließend den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes, den er im Juni 1998 erfolgreich beendete. Seit über 14 Jahren ist Michael Saur im Fachbereich „Kreisentwicklung, Klimaschutz" tätig und für die Bereiche „Breitbandausbau" und „Kreisstraßen" zuständig. Landrat Manfred Schnur lobte insbesondere sein Verantwortungsbewusstsein und seine hohe fachliche Kompetenz. Durch seine Arbeit trägt Michael Saur maßgeblich dazu bei, dass sich der Landkreis Cochem-Zell als Standort stetig weiterentwickelt und verbessert. Zudem meistert er erfolgreich die administrative Abwicklung der Kreisstraßenbauprojekte und wirkt bei der Unterhaltung und dem Ausbau der Kreisinfrastruktur mit.


40 Jahre im öffentlichen Dienst sind schon etwas ganz besonderes. Anne Hendges aus Münstermaifeld kann auf 40 Dienstjahre zurück blicken. In den Jahren 1980 bis 1983 absolvierte sie die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. In den zurückliegenden Berufsjahren wurde sie in verschiedenen Bereichen der Verwaltung eingesetzt und konnte überall wertvolle Erfahrungen sammeln. Seit Juli 2016 ist Anne Hendges im Bereich
der Personalverwaltung tätig und unter anderem für Aufgaben des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, des Arbeitsschutzes sowie des „Audits Beruf und Familie" zuständig. Bei der Aufgabenerledigung zeichnet sie sich durch ihre Teamfähigkeit und ihr besonderes Engagement aus. Der Kreischef betonte, dass es Anne Hendges in den vergangenen Jahren durch ihre Tätigkeit stets gelungen ist, neue Maßnahmen im Bereich des Gesundheitsmanagements sowie der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu etablieren und die Weiterentwicklung dieser wichtigen Punkte in der Kreisverwaltung voranzutreiben.


Auch Birgit Weiss aus Grenderich gehört zu den Jubilaren. Sie begann ihre Tätigkeit bei der Kreisverwaltung am 01.08.1979 als Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten. Nach Abschluss der Ausbildung und ersten Berufserfahrungen absolvierte sie erfolgreich den Angestelltenlehrgang II zur Verwaltungsfachwirtin. Nach verschiedenen Einsatzbereichen innerhalb der Verwaltung ist Birgit Weiss seit September 2015 im Referat „Zentrale Dienste" eingesetzt und leitet seit dem 01.06.2016 dieses Referat. In ihrer Zuständigkeit liegen insbesondere die zentrale Vergabestelle der Verwaltung und der Kreiswerke sowie Aufgaben der Verwaltungsmodernisierung. Neben ihrer Organisationsfähigkeit und
Zuverlässigkeit stellte Landrat Manfred Schnur insbesondere die erfolgreiche Neuorganisation der Verwaltung in den letzten Jahren heraus. Als Verantwortliche ist es Birgit Weiss hierbei im besonderen Maße gelungen, neue Strukturen - wie die Einführung der Behördenrufnummer 115 sowie Maßnahmen zur Verwaltungsdigitalisierung - umzusetzen und erfolgreich einzuführen.
Hierdurch konnte sich die Verwaltung als Dienstleistungsbehörde stetig verbessern.

Im Rahmen einer kleinen Zusammenkunft gratulierte Landrat Schnur den Jubilaren und bedankte sich mit einem Präsent als Zeichen der Anerkennung für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.



v.l.n.r.: Landrat Manfred Schnur, Nicole Fronczak und Michael Saur

v.l.n.r.: Landrat Manfred Schnur, Anne Hendges und Birgit Weiss


 

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.