L 103, Bauarbeiten an der Üssbachbrücke bei Bad Bertrich gehen in die letzte Phase

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz informiert über Bauarbeiten an der Üssbachbrücke bei Bad Bertrich.

 

Seit Februar 2021 laufen die Bauarbeiten an der Üssbachbrücke im Zuge der L 103 unmittelbar vor dem unteren Tunnelportal des Apollotunnels. Die Brücke wird mit dieser umfassenden Instandsetzungsmaßnahme für die nächsten Jahrzehnte fit gemacht. Im vergangenen Jahr wurden unter anderem der Beton der Fahrbahnplatte instandgesetzt, Abdichtung, Belag und Gehwegkappen erneuert sowie die Übergangskonstruktionen und Schutzeinrichtungen durch moderne Konstruktionen ersetzt. Derzeit laufen noch die Sanierungsarbeiten an der Brückenunterseite. Hier wird der Stahlbeton großflächig instandgesetzt. Aufgrund des vorgefundenen ausgeprägten Schadensbildes musste hier das Instandsetzungsverfahren angepasst werden. Die Schadstellen hatten sich durch herabtropfendes chloridbeaufschlagtes Wasser entwickelt und immer weiter ausgebreitet.


In einer Vielzahl festgelegter Kleinflächen wird schrittweise der geschädigte Beton mithilfe von Hochdruckwasserstrahlen abgetragen, der Betonstahl bei Bedarf ersetzt und die bearbeitete Stelle mit Spritzbeton wieder aufgefüllt. Dieses Arbeiten im sogenannten „Pilgerschrittverfahren“ führte zu einer Verlängerung der ursprünglich kalkulierten Bauzeit.

Da durch den Betonabtrag der Brückenkörper temporär geschwächt wird, ist weiterhin eine einspurige Verkehrsführung auf der Brückenoberseite erforderlich.

Die Arbeiten gehen nunmehr in die Schlussphase, das letzte Viertel der Brückenunterseite wird in Angriff genommen. Planmäßig sollten die Betonabtragsarbeiten Ende Oktober beendet sein. Insgesamt werden die Arbeiten voraussichtlich im Dezember 2022 abgeschlossen sein.


Der Landesbetrieb Mobilität bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis für die auftretenden Beeinträchtigungen. Nach Abschluss der Arbeiten kann ein leistungsfähiges Bauwerk wieder uneingeschränkt für den Verkehr der Zukunft genutzt werden.

 

 
Kontakt:

Öffnungszeiten/Anschriften  

Ihr Weg zu uns!

Ansprechpartner A-Z





Ukraine-Hilfe des Landkreises Cochem-Zell


Sie haben Fragen zur Corona-Schutzimpfung, zur Einreise, Impfungen, zu den aktuellen Regelungen oder sonstige Fragen zum Corona-Virus?

Wenden Sie sich an unsere   Corona-Hotline:

02671/61-400

Erreichbarkeit:

  • Montag - Donnerstag: 08:00 - 14:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr


Schnellteststation der Kreisverwaltung Cochem-Zell

    Standort: Gebäude des DRK Kreisverbandes, Ravenéstr. 15

    Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag, 09:00 -11:00 Uhr

    Terminvereinbarung:

    Eine Terminreservierung für einen PCR oder POC –Schnelltest ist nur noch online möglich.

    Erstellen Sie sich vorab einen QR-Code für Ihren persönlichen Testpass. So müssen Sie vor Ort kein Formular ausfüllen. Hier gelangen Sie zum Online-Formular.

    Hier können Sie sich vorab einen QR-Code erstellen für Ihren persönlichen Testpass.


    Formulare und Formblätter


    Ihr telefonischer Kontakt zur Kreisverwaltung:

    • 115 (ohne Vorwahl - innerhalb des Landkreises)
    • 02671/61-115 (mit Vorwahl - außerhalb des Landkreises)

    Einheitliche Behördennummer 115

    Kreisnachrichten online:

    Hier gelangen Sie zum E-Paper-Archiv der Kreisnachrichten.

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Brian Beals

    E-Mail: pressestelle@cochem-zell.de

    audit berufundfamilie




    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.