Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Im Rahmen einer Feierstunde in der SGD Nord wurden insgesamt fünf Persönlichkeiten aus der Region Mittelrhein mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.


 

Dr. Ulrich Kleemann – Präsident der SGD Nord – überreichte die Ordensinsignien im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch Landrat Manfred Schnur war zu den Feierlichkeiten geladen, denn mit Werner Thielmann aus Ernst und Siegfried Niederelz aus Kaisersesch dürfen sich gleich zwei Cochem-Zeller über eine Ehrung freuen.

Über 50 Jahre hat sich Werner Thielmann überaus engagiert in der Kommunalpolitik und im Vereinsleben für seine Mitmenschen eingesetzt. 15 Jahre lang war er Ortsbürgermeister seiner Heimatgemeinde Ernst und konnte in dieser Zeit viele Maßnahmen anstoßen und erfolgreich umsetzen, die maßgeblich auf seine Initiative zurückzuführen sind. Egal auf welcher Ebene: Das Engagement und der persönliche Einsatz des Vorgenannten waren stets beispielhaft. So war Werner Thielmann 15 Jahre Mitglied im Verbandsgemeinderat Cochem-Land. Im Kreisrechtsausschuss Cochem-Zell hat er sich ebenfalls fünf Jahre lang als Beisitzer engagiert. Aber auch im Feuerwehrwesen wusste er stets, wo es anzupacken gilt und war fast drei Jahrzehnte in der örtlichen Feuerwehr aktiv. 26 Jahre davon als Wehrführer. Zudem war er über zwanzig Jahre stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde. 28 Jahre hatte der Geehrte den Ersten Vorsitz des Bauern- und Winzerverbandes inne und zehn Jahre lang war er Vorsitzender des Seniorenbeirates Cochem-Zell. Den Glückwünschen des Landrates schlossen sich auch die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Cochem, Stephanie Balthasar-Schäfer, der ehemalige Verbandsbürgermeister Heinz Escher sowie Ortsbürgermeister Bernd Schüller an.


Siegfried Niederelz gründete vor über 30 Jahren mit weiteren Unternehmern die „Arbeitsgemeinschaft Kaisersescher Gewerbetreibender" (ARGE) und hat seitdem auch den Vorsitz inne. Neben seiner Tätigkeit im Gewerbeverein engagiert sich Niederelz auf vielfältige Weise in Institutionen und Verbänden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene; so z. B. im Stadtrat oder im Verbandsgemeinderat von Kaisersesch. Fünf Jahre lang war er Mitglied im Kreistag und zudem auch in verschiedenen Ausschüssen des Landkreises tätig. Zugleich engagiert sich der Geehrte vor Ort im sozialen oder aber sportlichen Bereich. Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kaisersesch, Albert Jung, und Stadtbürgermeister Gerhard Weber schlossen sich der Gratulation des Kreischefs an.

Dass der Landkreis Cochem-Zell überaus stolz auf seine Ehrenamtlichen ist, betont Landrat Manfred Schnur gerne immer wieder aufs Neue. Ehrenamtliches Engagement ist eine zentrale Grundlage für die aktive Gestaltung des Gemeinwohls und eine wichtige Bedingung für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben. Dass gerade das Ehrenamt im Landkreis Cochem-Zell in besonderem Maße ausgeprägt ist, freut natürlich nicht nur den Kreischef.