Das neue Heimatjahrbuch Cochem-Zell 2021 ist druckfrisch erschienen

Titel des Heimatjahrbuches 2021

Es ist gute Tradition, dass die Kreisverwaltung die Autoren zur Buchvorstellung einlädt. Erstmalig wurde wegen der Corona-Pandemie und der aktuell stark ansteigenden Fallzahlen im Landkreis Cochem-Zell darauf verzichtet.


 

Landrat Manfred Schnur und Redaktionsleiter Heinz Kugel bedauern es sehr, dass die kleine Feierstunde abgesagt werden musste. „Auf eine öffentliche Vorstellung mit dem Redaktionsteam, den Autorinnen und Autoren sowie politischen Vertretern muss in diesem Jahr leider verzichtet werden. Die Sicherheit geht vor", so der Kreischef. „Diese Art und Weise der Präsentation erfüllt mich mit einer gewissen Traurigkeit, obwohl ich natürlich die Notwendigkeit Corona bedingt einsehe", bedauert Heinz Kugel.

Das Heimatjahrbuch 2021 beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Glaubensvorstellungen und religiöses Leben im Landkreis".

Und auch in diesem Jahr haben viele ehrenamtliche passionierte Autorinnen und Autoren mit Texten und Bildern dazu beigetragen, dass ein insgesamt 224 Seiten umfassendes Werk entstanden ist. Sozusagen ein gutes Stück Heimat – randvoll mit interessanten Geschichten.

Begeben Sie sich auf Spurensuche antiker Religionen auf dem Martberg und erfahren Sie mehr über frühchristliche Grabsteine in Müden. Lernen Sie verschiedene Heilige und außergewöhnliche Persönlichkeiten – die hier wirkten – und Wallfahrtsorte kennen. Viel Interessantes über unsere Heimat, zahlreiche Erinnerungen und so manche Anekdote aus dem kirchlichen Leben des letzten Jahrhunderts vereint das beliebte Werk. 

Aber auch allgemeine Beiträge zum Landkreis den einzelnen Orten – natürlich auch das Kreisgeschehen - und diverse Gedichte dürfen im Heimatjahrbuch nicht fehlen.

Corona hat uns seit dem Frühjahr im Griff und hat auch die Arbeiten am Heimatjahrbuch deutlich erschwert. Auf Redaktionssitzungen musste das Redaktionsteam - bestehend aus Petra Lambertz, Gabriele Walgenbach, Dr. Norbert J. Pies, Dr. Elmar Kroth, Grischa Manderscheid, als Redaktionsleiter Heinz Kugel und Franziska Bartels von der Kreisverwaltung - ebenso verzichten wie auf den Termin für den Umbruch beim MW Grafiksatz in Mayen. Das Risiko einer Ansteckung war einfach zu groß und die heutige digitale Kommunikation macht es möglich, notfalls auf den persönlichen Kontakt zu verzichten.

Der Dank des Landrats gilt nach wie vor den fleißigen ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren, die auch in diesem Jahr ein umfassendes Stück Kreisgeschichte zu Papier gebracht haben.



Das aktuelle Heimatjahrbuch ist in den Buchhandlungen, verschiedenen Geschäften und im Bürgerbüro der Kreisverwaltung zum Preis von 7,50 € erhältlich:

  • Buchhandlung Layaa-Laulhé, Oberbachstr. 9, Cochem
  • Lädchen am Center, Am Eichenhain 1, Cochem-Brauheck
  • Buchhandlung Walgenbach (Bungert), Balduinplatz 3, Kaisersesch
  • Müller Buch und Büro, Bahnhofstr. 16, Kastellaun
  • SPAR-Markt Anja Arns, Trierer Str. 50, Lutzerath
  • Aral-Tankstelle, Moselstr. 6, Treis-Karden
  • Schreibwaren Sejidovic, Am Marktplatz 2, Treis-Karden
  • Buchhandlung Leseecke, Bahnhofstr. 32 a, Ulmen
  • Globus Handelshof GmbH & Co.KG, Fliehburgstr. 18, Zell-Barl
  • Buchhandlung Reuffel, Cusanusstraße 26, Koblenz
  • Bürgerbüro, Kreisverwaltung Cochem-Zell, Endertplatz 2, Cochem

Hinweis: Das Heimatjahrbuch kann in diesem Jahr auch bei der Kreisverwaltung Cochem-Zell auf Rechnung (7,50 €, zuzüglich Porto) bestellt werden. Das Kulturbüro/Kulturarchiv hat zudem noch Restbestände von alten Jahrbüchern, die Sie ebenfalls auf diesem Weg bestellen können. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: kultur@cochem-zell.de. Gerne können Sie sich auch telefonisch an uns wenden: Tel.: 02671/61-180.


Nach dem Heimatjahrbuch ist bekanntlich auch vor dem Heimatjahrbuch. Beiträge für die Auflage 2022 können bereits jetzt eingereicht werden. Das Schwerpunkthema der nächsten Auflage lautet „Urlaub und Reisen".

Das Redaktionsteam freut sich bereits auf Ihre Texte und Bilder, die bis Ende Mai 2021 an kultur@cochem-zell.de  eingereicht werden können. 

Folgende Hinweise gilt es dabei zu beachten:

  • Die Manuskripte (einfacher Zeilenabstand,Schriftart: Times New Roman, Schriftgröße 12) dürfen nicht mehr als fünf DIN A4-Seiten umfassen.

  • Die Urheberrechte (im Hinblick auf Übernahme von fremden Texten oder Textstellen, Zitaten, Abbildungen und/oder verwendete Literatur sowie Quellen) müssen zwingend eingehalten werden.

  • Mit der Einreichung eines Beitrags sichert die Autorin/der Autor zu, dass ihr/sein Beitrag und alle Bestandteile (Text und Bild) frei von Rechten Dritter sind und stellt in diesem Zusammenhang die Kreisverwaltung Cochem-Zell als Herausgeberin des Jahrbuches Cochem-Zell von allen Ansprüchen Dritter frei.


 


 

 

 


 
Kontakt:

Öffnungszeiten/Anschriften  

Ihr Weg zu uns!

Ansprechpartner A-Z


Corona-Hotline: 02671/61-400

Erreichbarkeit:

  • Montag - Donnerstag:
    08:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag:
    08:00 - 13:00 Uhr
  • Samstag-Sonntag: 10:00 - 13:00 Uhr



Ihr telefonischer Kontakt zur Kreisverwaltung:

Einheitliche Behördennummer 115

Kreisnachrichten online:

Hier gelangen Sie zum E-Paper-Archiv der Kreisnachrichten.

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit:

Selina Höllen
Tel.: 02671/61-232
Fax: 02671/61-250
E-Mail: pressestelle@cochem-zell.de




Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.