Busverkehr im Landkreis Cochem-Zell: Neuvergabe der Buslinien im Zeller Land

In der im Auftrag des Landkreises Cochem-Zell und des SPNV-Nord durchgeführten europaweiten Vergabe für vier Buslinien im Zeller Land hat die Scherer-Reisen Omnibusgesellschaft mbH aus Gemünden (Hunsrück) das attraktivste Angebot eingereicht und den Zuschlag erhalten.

 

Sie übernimmt die Verkehre ab dem 1. September 2019 stufenweise bis Dezember 2023.

Zu den „Einzellinien Zeller Land" gehören die neu geordneten Buslinien:

  • 720 RegioBus: Bullay – Zell – Traben-Trarbach
  • 721 StadtBus: Bullay – Zell – Kaimt – Barl
  • 727 Lutzerath – Bad Bertrich – Bullay (– Kaimt)*
  • 729 Neef – Bullay – Kaimt

*Betriebsaufnahme zum 1. Januar 2020

Das neue Angebot sieht eine bessere Abstimmung der Ankunfts- und Abfahrtszeiten von Bus und Bahn am Bahnhof Bullay vor.

Zwischen Bullay und Traben-Trarbach wird das Angebot auf einen täglichen 60-Minuten-Takt ausgebaut. Zwischen Bullay und Zell ergänzen sich die Linien 720 und 721 so, dass sie gemeinsam zwei Fahrten pro Stunde bieten. Im Sommerhalbjahr sorgen Zusatzfahrten an den Wochenenden zwischen Zell und Bullay für ein halbstündliches Angebot.

Die Ausschreibung der vier Linien mit rund 640.000 Nutzwagenkilometern jährlich erfolgte nach den Vorgaben des EU-Rechts. Den Zuschlag erhielt das Verkehrsunternehmen, welches das qualitativ beste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte. Mit diesem Verfahren wollen die im VRM organisierten Landkreise in den kommenden Jahren das Verkehrsangebot für die Fahrgäste trotz demografischem Wandel aufrecht erhalten und gleichzeitig den steigenden Ansprüchen an Umweltstandards, Modernität und Komfort genügen.

Der Anteil der Busse mit niedrigem Einstieg (Niederflurbusse) wächst auf den Linien bis zum Jahr 2021 auf 100 %. Damit wird auch älteren Fahrgästen mit Rollatoren, Personen mit Kinderwagen oder im Rollstuhl ein bequemer Einstieg ermög-licht. Zusätzlich verfügen diese Busse auch über eine Klimaanlage, was den Fahrkomfort ebenfalls deutlich steigert.

Die konkreten Fahrpläne werden derzeit endabgestimmt und rechtzeitig vor dem Betriebsstart am 1. September 2019 be-kannt gegeben.

Möchten Sie mehr über den VRM und seine Angebote wissen? Unter 0800 5 986 986 (kostenfrei, täglich von 8 bis 20 Uhr) oder www.vrminfo.de erhalten Sie weitere Informationen.