Anwärterin der Kreisverwaltung Cochem-Zell als Prüfungsbeste geehrt

(v.l.: Kreisbeigeordneter Thomas Welter, Innenminister Roger Lewentz, Laura Geisbüsch, HöV-Direktor Klaus Weißbrod); Foto: HöV / Seydel Mayen

Erneut konnten die Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung Cochem-Zell ihr duales Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung mit hervorragenden Ergebnissen abschließen.


 

Besonders erfolgreich war dabei Laura Geisbüsch aus Dünfus. Mit einem Notendurchschnitt von 1,3 beendete sie ihr Studium zum Bachelor of Arts im Studiengang Verwaltungswirtschaft als diesjährige Prüfungsbeste der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen.

Im Rahmen der Abschlussfeier der Hochschule, die in der Mayener Herz-Jesu-Kirche mit mehr als 1.000 Gästen stattfand, wurde sie hierfür von Innenminister Roger Lewentz besonders geehrt.

Auch Nico Teutsch aus Ernst schloss das duale Studium im Studiengang Verwaltungswirtschaft erfolgreich ab und konnte ein gutes Prüfungsergebnis verzeichnen.

 Landrat Manfred Schnur gratulierte den beiden Absolventen und betonte im Hinblick auf die guten Leistungen seiner ehemaligen Studierenden: „Ich freue mich, dass unsere Nachwuchskräfte erneut solch gute Prüfungsergebnisse erzielt haben. Dass die Prüfungsbeste der gesamten Hochschule aus unserer Verwaltung kommt, macht mich natürlich besonders stolz und ist sicherlich auch ein Indiz für die gute Ausbildung, die in unserem Hause angeboten wird".

Im Anschluss an ihr duales Studium bleiben Laura Geisbüsch und Nico Teutsch der Kreisverwaltung Cochem-Zell weiter erhalten. Während Laura Geisbüsch als Sachbearbeiterin das Team des Referats „Bau- und Umweltrecht" verstärkt, ist der neue Einsatzbereich von Nico Teutsch das Referat „Eingliederungshilfe, Betreuungsbehörde".

(v.l.: Laura Geisbüsch, Nico Teutsch, Landrat Manfred Schnur)