Ich habe einen Traum… alle Menschen haben Träume – tun wir sie zusammen

Alle Menschen, unabhängig von ihrer Kultur oder ihrem Heimatland, haben eine Gemeinsamkeit - sie haben Träume.

 

Diese Gemeinsamkeit nahmen Hedwig Brengmann, Integrationsbeauftragte der Kreisverwaltung Cochem-Zell und Silke Kruse vom Ideentreff Zell zum Anlass, das diesjährige Begegnungsfest „Mosaik der Kulturen" unter dem Motto „Ich habe einen Traum… alle Menschen haben Träume – tun wir sie zusammen", zu organisieren.

Hierfür wurden Menschen aufgefordert, Träume – in der unterschiedlichsten Art und Weise – aufzuschreiben. Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Aufruf und reichten die unterschiedlichsten Träume in Form von Texten, Bildern und Gedichten ein.

„Die Menschen sind von der Aktion begeistert. Viele Menschen öffnen sich und es entstehen tolle und intensive Gespräche", so Hedwig Brengmann.

In einer Open-Air-Ausstellung wird die bunte Palette an Träumen an mehreren Wanderwegen im Landkreis Cochem-Zell zu sehen sein. Die Wege wurden zusammen mit den Forstämtern Cochem und Zell und den Revierleitern ausgesucht. Ausgewählt für die Ausstellung wurden die Orte, in denen bereits schon einmal das Begegnungsfest „Mosaik der Kulturen" durchgeführt wurde: Ulmen, Kaisersesch, Zell und Cochem.

„Durch die Aktion hoffen wir, die Besucher für eine Wanderung durch den Wald begeistern zu können. Die Chance den Wald kennenzulernen, so wie er jetzt ist, sollte genutzt werden. Denn in fünf Jahren werden die Wälder aufgrund des Klimawandels nicht mehr so sein, wie sie heute sind", so Revierleiter Markus Brengmann.

„Der Landkreis Cochem-Zell besteht zur Hälfte aus Wald. Hier können wir uns wunderbar erholen, etwas für die Gesundheit tun und dabei das vielfältige Netzwerk der Natur entdecken", so der Revierleiter weiter.


Die Ausstellung wird in der Zeit vom 01. bis 21.08.2020 an folgenden Rundwegen zu sehen sein:

Cochem:

· Conder Berg, Wanderparkplatz „Conder Berg", Länge: ca. 2 km


Zell:

· Zell-Stadt, Moselufer

· Zell-Barl, am Beginn des Weges zur Grillhütte „Am Schwanz", Barlstr. 35, 
  Länge ca: 2 km


Ulmen:

· Burgruine


Kaisersesch:

Stadtwald, Waldhotel Kurfürst, Auf der Wacht 21, Länge: ca. 3 km

 

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.