Änderungen der Fahrpläne im Bereich des ÖPNV

Die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus kann im Bereich des ÖPNV zu kurzfristigen Änderungen führen.

 

Seit Montag, dem 16.03.2020, werden die Fahrten im freigestellten Schüler- und Kinderverkehr nicht mehr durchgeführt.

Im Bereich des ÖPNV werden die Fahrten der Firmen Kochems, Scherer, Verkehrsbetriebe Mittelrhein und Zickenheiner (Linien 701, 702, 716, 717, 720, 721, 727, 729, 741, 742, 744, 745, 791), ab dem 18.03.2020 auf den Ferienfahrplan reduziert.

Die weiteren Linien im Kreis werden ab Montag, dem 22.03.2020
, ihre Fahrten nach dem Ferienfahrplan durchführen. Allerdings kann es in Anbetracht der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus kurzfristig zu Änderungen kommen.

Wir weisen alle Kunden des VRM darauf hin, dass trotz des nicht mehr gegebenen Vordereinstiegs in den Bussen auch weiterhin die Pflicht zum Erwerb eines Fahrscheins gilt. Hier besteht die Möglichkeit des Fahrscheinerwerbs über die App „DB-Navigator" oder auch online. Weiterhin gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des VRM.

Bezüglich der aktuellen Fahrpläne und weiterer Informationen verweisen wir auf die Homepage des VRM, info@vrminfo.de.

Diejenigen Eltern, deren Kinder in den kommenden Tagen in den Kindertagesstätten und Schulen betreut werden, müssen gegebenenfalls den Weg dorthin selbst organisieren.

Wir bitten um Beachtung.












 

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.